Januar

Euroguss, Nürnberg

Internationale Fachmesse für Druckguss: Technik, Prozesse, Produkte
16. bis 18. Januar
www.euroguss.de

Februar

Maintenance, Zürich

Leitmesse für industrielle Instandhaltung
7. und 8. Februar
www.easyfairs.com

Solids, Zürich

Leitmesse für Granulat-, Pulver- und Schüttguttechnologien
7. und 8. Februar
www.easyfairs.com

EMV, Düsseldorf

Internationale Fachmesse und Kongresse für Elektromagnetische Verträglichkeit
20. bis 22. Februar
www.mesago.de

METAV, Düsseldorf

Internationale Messe für Technololgien der Metallverarbeitung
20. bis 24. Februar
www.metav.de

INservFM, Frankfurt a.M.

Messe und Kongress für Facility Management und Industrieservice
27. Februar bis 1. März
www.inservfm.de

März

Internationale Eisenwarenmesse, Köln

Messe mit den Produktkategorien Werkzeuge, Industriebedarf, Befestigungs- und Verbindungstechnik, Beschläge, Bau- und Heimwerkerbedarf
4. bis 6. März
www.eisenwarenmesse.de

AM Expo, Luzern

Internationale Fachmesse für additive Fertigung
6. und 7. März
www.am-expo.ch

Vorschau Ausgabe 2/18

SONDERTHEMA BLECHBEARBEITUNG

  • Blechstrukturen schneller simulieren
    Mittels der Transformationsmatrix können Ingenieure die Werkstücke schnell und individuell in der Software positionieren und bewegen. Dabei kann der Benutzer das gleiche Werkstück in mehreren Modellen unabhängig voneinander positionieren. Auf diese Weise sparen sie Zeit ein, da händische Korrekturen entfallen.

 

 

INDUSTRIEMAGAZIN

  • ZUM THEMA: Digitalisierung rechnet sich
    Die Digitalisierung ist für den Maschinen- und Anlagenbau eine Chance mit hohem Geschäftspotenzial. Denn mithilfe datenbasierter Lösungen wie digitalen Zwillingen, B2B-E-Commerce oder 3D-Druck können Unternehmen ihren Service ausbauen, sich im Wettbewerb differenzieren und so neue Einnahmequellen erschliessen. Der Mehrwert für den Kunden liegt in reduzierten Stillstandzeiten und der damit verbundenen Zeit- und Kostenersparnis.

  • UNTERNEHMEN: Kundenaufträge wirtschaftlich bewerten
    Im international harten Wettbewerb bestimmt die Wirtschaftlichkeit von Kundenaufträgen (KA) sehr entscheidend das Erreichen der Ergebnisziele eines Unternehmens. Der Preis von Produkten und Leistungen in Kundenaufträgen und vorgelagerten Angeboten wird dabei durch Kalkulationen ermittelt. Bei diesen Kalkulationen sind die Herstellkosten (Fertigung und Material) meist nahezu exakt festgelegt, während alle übrigen Kosten des Unternehmens durch Umlagen (Prozent-Sätze, Faktoren) in den Kalkulationen verteilt werden.

  • KONSTRUKTION: Konfektioniert, geprüft und trotzdem individuell
    Rundsteckverbinder sind Standard im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Robotik. Für die Dezentralität und modulare Bauweise, die sich in diesen Anwendungen durchgesetzt hat, sind konfektionierte Leitungen ideal. Mit ihnen lassen sich auch im Anlagenfeld, weitab von einem ergonomischen, gut bestückten Arbeitsplatz, Installationen schnell und fehlerfrei durchführen.

 

 

DOSSIER SCHWEISSEN, SCHNEIDEN

  • Kontamination des Schutzgases vermeiden
    Fehler bei der Schweisstechnik können die Qualität der Schweissnaht mindern. Sie sind häufig auf das Equipment zurückzuführen, die eine Verunreinigung des Schutzgases auf dem Weg von der Gasflasche zum Lichtbogen verursachen können. Dies wird hier am Beispiel des Lichtbogenschweissens beleuchtet. Die meisten der aufgeführten Kontaminationsquellen können durch einfache Massnahmen beseitigt werden.

  • Spitzenschliff für Orbitalschweissungen
    Beim Orbitalschweissen werden hohe Qualitätsansprüche an die Nähte gestellt. Um diese zu gewährleisten, wandert ein Schweisskopf im Kreis um den runden Bearbeitungsgegenstand und erfüllt durch diese Lichtbogenschweisstechnik die geforderten Standards.

 

 

DOSSIER ANTREIBEN, BEWEGEN, AUTOMATION

  • Bis zu 70 Prozent mehr Leistung
    Der Trend bei Handlingsystemen geht immer deutlicher weg von einfachen Pick-&-Place-Lösungen hin zu leistungsfähigeren Positioniersystemen mit mehr Freiheitsgraden oder mehreren Montageköpfen.

  • Geringe Losgrössen und/oder kurze Teilelaufzeiten
    Wenn Anbieter von Automatisierungslösungen für Werkzeugmaschinen die positiven Auswirkungen auf die Fertigungsprozesse beschreiben, argumentieren sie unter anderem mit erhöhten Maschinenlaufzeiten, Effizienzsteigerung und der Senkung von Stückkosten. Man stellt jedoch fest, dass eine grosse Anzahl von Zerspanungsbetrieben den Schritt zur Automatisierung bisher noch nicht gewagt oder noch nicht als zwingend notwendig empfunden hat.

 

 

DOSSIER KUNSTSTOFFE, VERBUNDSTOFFE

  • Hitzestabilen Festsiliconkautschuk
    Herausragendes Merkmal des extrudierbaren, additionsvernetzenden Silicons ist seine hohe Hitzebeständigkeit. Mithilfe von Hitzestabilisatoren verkraftet das Festsilicon mehrere Tage lang Temperaturen von bis zu 300 °C, ohne dass sich seine Elastizität oder seine mechanischen Eigenschaften wesentlich verändern.

Newsflash abonnieren

Ich habe Interesse am Maschinenbau Newsflash. Er informiert immer Anfang Monat kurz über die Themen, die in der kommenden Maschinenbau-Ausgabe erscheinen. Hier können Sie sich anmelden.