September

Oktober

ILMAC, Lausanne

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie
7. und 8. Oktober
www.ilmac.ch

BI-MU, Mailand

Fachmesse für Metallverarbeitungsmaschinen, Robotik, Automation und Technologien
14. bis 17. Oktober
www.bimu.it

In.Stand digital, Stuttgart

Messe für Instandhaltung und Services
21. und 22. Oktober
www.in-stand.de

November

Arbeitssicherheit Schweiz, Bern

Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz
10. bis 12. November
www.arbeits-sicherheit-schweiz.ch

Composites Europe, Stuttgart

Europäische Fachmesse und Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen
10. bis 12. November
www.composites-europe.com

GrindTec, Augsburg

Internationale Fachmesse für Schleiftechnik
10. bis 13. November
www.grindtec.de

electronica virtual, München

Plattform für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Elektronik
10. bis 13. November
www.electronica.de

formnext virtuell, Frankfurt a.M.

Branchenplattform für Additive Fertigung und industriellen 3D-Druck
10. bis 13. November
www.messefrankfurt.com

Das voll automatisiertes Feinbohrwerkzeug EWA von BIG KAISER.

Spart Zeit und reduziert Ausschuss

BIG KAISER Präzisionswerkzeuge AG
Glattalstrasse 516
CH-8153 Rümlang

Telefon +41 (0)44 817 92 00
ch.bigkaiser.com
info@ch.bigkaiser.com

Die neueste Version seines Feinbohrwerkzeugs EWA wurde an der EMO 2019 vorgestellt.

Der EWA von BIG KAISER ist ein intelligentes, vollautoma-tisches Feinbohrwerkzeug, das ohne menschlichen Bediener auskommt. Er ermöglicht eine schnelle und genaue Bohrung, denn der Prozess muss nicht mehr gestoppt werden, um Messungen durchzuführen und das Feinbohrwerkzeug manuell einzustellen. Dies spart nicht nur Zeit, sondern minimiert auch den kostspieligen Ausschuss durch manuelle Einstellfehler.

Hohe Zuverlässigkeit und Präzision
Der leistungsstarke Motor des neuen EWA sorgt für Robustheit und Zuverlässigkeit. Gemäss IP69 ist der EWA gegen Schmutz und Wasser abgedichtet. Das Spannsystem bietet zusätzliche Stabilität und Wiederholgenauigkeit, um eine konstant hohe Zuverlässigkeit und Präzision bei Schnittgeschwindigkeiten über 200 m/min zu gewährleisten.
Die EWA kann mit dem umfangreichen Standardzubehör von BIG KAISER eingesetzt werden und lässt sich problemlos in bestehende Systeme integrieren. Für maximale Flexibilität ist der Verstellbereich mit 22 mm wesentlich grösser als bei ähnlichen heute verfügbaren Lösungen. Ein integrierter Beschleunigungssensor misst die Vibrationen während des Schneidevorgangs und warnt die Maschine bei übermässigen Vibrationen, damit sie die Schnittparameter automatisch anpassen kann.

Zeit- und Kostenvorteile
Jose Fenollosa, Leiter F&E bei BIG KAISER, meint: «Der EWA ist in Bezug auf Automatisierungsgrad und Ausgereiftheit anderen Angeboten weit voraus. Er bietet Kunden echte Zeit- und Kostenvorteile und ist ideal für Industrie-4.0-Anwendungen geeignet. Wir sprechen bereits mit potenziellen Kunden, darunter führende Maschinenhersteller, die den EWA bei sich integrieren wollen.» Der neue EWA wird zunächst in zwei Modellen angeboten: als peripherer EWA mit Ø 68 bis 90 mm und als zentrischer EWA mit einer zentralen Bohrstange mit Innenkühlung für kleinere Durch­messer. Weitere Modelle für unterschiedliche Einstellbereiche befinden sich in der Entwicklungsphase.
Der EWA kann sich drahtlos mit der benutzerfreundlichen Smartphone- und Tablet-App von BIG KAISER verbinden, um die Werkzeugüberwachung und -konfiguration zu erleichtern. Ebenso kann er automatisch mit Werkzeug-Voreinstellgeräten kommunizieren, um Durchmesser-Messungen ohne Bedienereingriff zu übertragen.