Januar

i+e 2019, Freiburg

Fachmesse der Branchen Elektrotechnik und Elektronik, Maschinenbau, Metallverarbeitung, Informationstechnik, Kunststoff und industrielle Dienstleistungen
30. Januar bis 1. Februar
www.ie-messe.de

Februar

intec, Leipzig

Internationale Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik
5. bis 8. Februar
www.messe-intec.de

Z, Leipzig

Internationale Zuliefermesse für Teile, Komponenten, Module und Technologien
5. bis 8. Februar
www.zuliefermesse.de

Pumps & Valves, Zürich

Schweizer Fachmesse für Pumpen, Armaturen und Prozesse
13. und 14. Februar
www.easyfairs.com

Maintenance, Zürich

Leitmesse für industrielle Instandhaltung
13. und 14. Februar
www.easyfairs.com

Logimat, Stuttgart

Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss
19. bis 21. Februar
www.logimat-messe.de

Turning Days, Friedrichshafen

Fachmesse für Hersteller von Präzisionsteilen
19. bis 22. Februar
www.turning-days.de

FMB Süd, Augsburg

Zuliefermesse Maschinenbau
20. und 21. Februar
www.fmb-sued.de

Das bedienerfreundliche Justiersystem der DTM-Schlichtausführung bietet eine µm-genaue Einstellmöglichkeit der Schneidplatten.

Leichtbau-Planfräser für HSC-Bearbeitung von Aluminium

Dihawag AG
Zürichstrasse 15
CH-2504 Biel

Telefon +41 (0)32 344 60 60
www.haimer.de
info@dihawag.ch

www.phorn.de

Das Leichtbaufrässystem DTM bietet durch den Aluminiumgrundkörper eine geringe
Masse für einen geringen Energieaufwand
bei Positiv- und Negativbeschleunigungen.

Horn erweitert das Leichtbau-Frässystem DTM um zwei neue Varianten. Die neuen Aufsteckfräser des Typs DTM.CX09 sind als Schruppwerkzeuge ausgelegt. Für Bearbeitungen mit hohen Schnitttiefen und geringeren Anforderungen an die zu erzeugende Oberfläche bilden sie eine kostengünstige Alternative zu den neuen justierbaren Schlichtausführungen dieses Werkzeugtyps.
Der Planfräser zum Schlichten DTM.CX09.AL.F erweitert das bestehende Produktprogramm um einen einstellbaren Grundkörper. Der Planlauf lässt sich über ein Voreinstellgerät µm-ge-nau einstellen. Das Justiersystem der Schneideinsätze ist bedienerfreundlich gestaltet.

Mit erhöhter Prozesssicherheit …
Der Aluminiumgrundkörper der Trägerwerkzeuge bietet eine geringe Masse für einen geringen Energieaufwand bei Positiv- und Negativbeschleunigungen. Die verringerte Masse gegenüber dem Stahlfräser sorgt auch für schnellere Hochlauf- beziehungsweise Bremszeiten. Somit sind hochdynamische Prozesse möglich. Um den Verschleiss am Grundkörper durch Spanschlag vorzubeugen ist er mit einer schützenden Hardcoat-Beschichtung versehen. Die Schneideinsätze sind in mehreren Diamantschneidstoffen und unterschiedlichen Geometrien ab Lager lieferbar. Das ermöglicht eine wirtschaftliche Alternative zu gelöteten Planfrässystemen. Die Spanformgeometrien senken das Spanvolumen und erhöhen die Prozesssicherheit.

… und maximaler Verschleissfestigkeit
Im Detail sind die Fräsgrundkörper in den Schneidkreisen von 40 bis 125 mm als Aufsteckfräser verfügbar. Die Zähnezahl reicht von vier bis acht effektive Schneiden. Alle Grundkörpervarianten sind mit einer inneren Kühlmittelzufuhr versehen. Das System dient zum HSC-Fräsen bis zu einer Schnittgeschwindigkeit von maximal vc = 5000 m/min. Der leichte Aluminiumgrundkörper des Werkzeugsystems schont die Spindel bei hohen Drehzahlen. Die Diamant-Schneideinsätze sind als PKD und CVD-D verfügbar. Die PKD-Qualität PD75 dient als Allrounder in der Aluminiumbearbeitung. Das Substrat PD70 empfiehlt Horn für Legierungen mit einem hohen Anteil an Sili­zium. Für hoch abrasive Werkstoffe kommt das Substrat HD08 (CVD-D) zum Einsatz. Der CVD-D besteht zu 99,9 Prozent aus Diamant und bietet maximale Verschleissfestigkeit. Alle Schneidstoffvarianten sind je nach Einsatzzweck in verschiedenen Ge­ometrien lieferbar.