a-C400iC: der kompakte Partner für die Mikrobearbeitung.

Ausgabe 03 | 2023

Schnell und exakt

FANUC Switzerland GmbH

Beim Drahterodieren geht die Präzision normalerweise auf Kosten der Geschwindigkeit.

Darum hat FANUC mit der Robocut eine Drahterodiermaschine der nächsten Generation entwickelt. Die a-CiC-Serie umfasst zwei vielseitige Alleskönner. Mit unglaublich langen durchschnittlichen Ausfallintervallen, geringem Wartungsaufwand, Langlebigkeit und hervorragenden Betriebszeiten sind diese zukunftssicheren Drahterodiermaschinen auf Zeitersparnis und geringe Stückkosten ausgelegt, und gewährleisten dabei gleichzeitig höchste Präzision und Schneideffizienz.

Hochpräzise Drahterodierbearbeitung
Zwei Maschinen haben an der AMB Premiere gefeiert. Die Drahterodiermaschinen der CiC-Baureihe basieren auf einem überarbeiteten Maschinenkonzept und neuer Kinematik. Dank dieser und einer Reihe weiterer Innovationen bietet die Robocut a-CiC-Serie von FANUC ein noch höheres Niveau an Zuverlässigkeit, Schnittgeschwindigkeit, Oberflächengüte und Massgenauigkeit.
Eine konstruktive Neuerung fällt erfahrenen Robocut-Nutzern auf: die veränderte Anordnung von X- und Y-Achse. Diese Achsanordnung hat zwei Vorteile. Zum einen lassen sich die Achsen platzsparender anordnen, zum anderen konnte konstruktiv der Stick-Slip-Effekt reduziert werden. Damit arbeitet die Robocut noch präziser als bisher schon. Die zweite Änderung ist nicht «sichtbar», denn für die Maschinen dieser Baureihe wurde ein steiferer Guss für das Maschinengestell verarbeitet. Auch durch die damit verbesserte Grundsteifigkeit lassen sich höhere Genauigkeiten erzielen.
Diese Neukonfiguration des Robocut-Designs verringert Schwingungen und fördert eine bessere Stabilität, was wiederum zu einer höheren Schnittgenauigkeit und Zuverlässigkeit der Maschine führt - beides sind Säulen der FANUC Philosophie. Ein weiteres Plus bei der Präzisionsbearbeitung ist die Matrixkompensation, die sich schon in der CiB-Serie bewährt hat. Dabei sorgt ein spezielles, werksseitig kalibriertes Kompensationsgitter für die Korrektur von Steigungsfehlern über die gesamte X-Y-Ebene – anstelle eines einzigen zentralen Punktes – und bietet so einen deutlichen Vorteil bei der Werkstückgenauigkeit. Es spielt keine Rolle mehr, wo sich das Werkstück auf der Arbeitsfläche befindet, es wird das gleiche Mass mit optimaler Präzision erreicht.
Ein weiterer bemerkenswerter Fortschritt ist die verbesserte Genauigkeit bei der Konikbearbeitung sowie die einfachere Konikjustage, bei welcher man intuitiv über die Bedieneroberfläche geführt wird.

Intuitive Bedienung
Zusammen mit den konstruktiven Verbesserungen bekommen die neuen Robocut-Maschinen als Bedieneinheit ein Panel iH Pro. Die neue und verbesserte Benutzeroberfläche mit ihrem 15” grossem Bildschirm, Multi-Touch-LCD bedeutet, dass eine intuitivere Bedienung ein weiterer Fortschritt ist, auch für diejenigen, die relativ neu im Drahterodieren sind.

INFOS | KONTAKT
FANUC Switzerland GmbH
Grenchenstrasse 7
CH-2504 Biel
T +41 (0)32 366 63 63
www.fanuc.eu
info@fanuc.ch

Juni

MedtecLIVE with T4M, Stuttgart

Die zentrale Fachmesse für Medizintechnik in Europa
18. bis 20. Juni
www.medteclive.com

Stanztec, Pforzheim

Fachmesse für Stanztechnik
25. bis 27. Juni
www.stanztec-messe.de

all about automation, Straubing

Fachmesse für Industrieautomation
26. und 27. Juni
www.allaboutautomation.de

August

all about automation, Zürich

Fachmesse für Industrieautomation
28. und 29. August
www.aaa-zürich.ch

maintenance, Zürich

Leitmesse für industrielle Instandhaltung
28. und 29. August
www.maintenance-schweiz.ch