Kompakt und übersichtlich: Die Suva Safety App macht Sicherheit noch einfacher.

Ausgabe 07 | 2021

Einfach mehr Sicherheit

Suva

180 Checklisten stets dabei: Die Suva Safety App, die gratis für Apple- und Android-Smartphones und -Tablets verfügbar ist, bündelt Sicherheitswissen mit Effizienz. Dank der intuitiv bedienbaren App können geplante oder spontane Sicherheitsüberprüfungen überall und jederzeit durchgeführt werden. Kunden wie die Baufirma Gebrüder Jetzer sind begeistert.

Wie stellt man in einem Betrieb die Sicherheit sicher? Worauf soll man besonders achten, und welche Situationen sind am gefährlichsten? Die Checklisten der Suva, von Experten und Branchenspezialisten für den professionellen Einsatz entwickelt, zeigen die wichtigsten Prüfpunkte für zahlreiche Arbeitsbereiche auf einen Blick.
Diese Checklisten sind auch bei der Baufirma Gebrüder Jetzer in CH-3253 Schnottwil das Mittel der Wahl. Der Sicherheitsbeauftragte (SiBe) Urs Jetzer nützt und schätzt sie, findet sie im Alltag aber bisweilen unpraktisch: «Bei Inspektionen fehlt mir immer wieder eine Liste, oder dann ist eine falsch abgelegt, schlecht nachkopiert, veraltet. Das Ausfüllen von Hand dauert seine Zeit und muss später zum Teil nochmals elektronisch nachgeholt werden. Und wenn ich keine Checkliste finde und mir eigene Notizen mache, übersehe ich oft relevante Checkpunkte.» Alle diese Probleme sind mit der neuen Suva Safety App gelöst. Urs Jetzer schätzt den Digitalisierungsschritt, denn die App für Tablet und Smartphone erleichtert und vereinfacht seine Arbeit wesentlich.

Sicherheit im Hand(y)umdrehen
In der App lässt sich zum Beispiel die passende Checkliste aus der Gesamtliste, über Titel-Stichwörter oder nach der Checklisten-Nummer suchen. Oft sind bei den Fragen auch Fotos oder Illustrationen enthalten, um die Situation oder die Gerätschaft zu verdeutlichen. Die Sicherheitsfragen kann man einzeln darstellen oder in Gruppen. Und bei den Antworten «ja», «teilweise» oder «nein» lässt sich einstellen, ob schon bei einem Teilmangel oder erst bei einem Missstand Massnahmen ergriffen werden sollen.
Urs Jetzers Wunsch, die passende Checkliste immer zur Hand zu haben, ist damit realisiert. Was diese «Sicherheit im Hand(y)umdrehen» für den Alltag eines SiBe bedeutet, zeigt er uns auf einem Rundgang durch Lager und Werkhof. Alle paar Meter trifft er kleinere und grössere Sicherheitsprobleme an, die er mit der App überprüfen, dokumentieren und oft an Ort und Stelle allein oder mit einem Kollegen beheben kann.
Den geschulten Augen von Urs Jetzer entgeht auf dem Rundgang durchs Firmenareal kein Detail. Jeden Winkel kennt er wie seine Westentasche. Kein Wunder – er wurde buchstäblich in die Firma hineingeboren. Zusammen mit Bruder Reto führt er die Baufirma Gebrüder Jetzer AG in der dritten Generation. Vor 75 Jahren gegründet, ist die Unternehmung in Schnottwil auf beachtliche 110 Mitarbeitende angewachsen. Der Hauptsitz liegt noch immer idyllischen auf dem Land, doch die Hoch- und Tiefbau-Aufträge kommen mittlerweile aus den Ballungszentren Bern, Biel und Solothurn.
«Wir sind über die Jahre mit den Anforderungen und Möglichkeiten gewachsen, Schritt für Schritt» erzählt Geschäftsführer Reto Jetzer, wie wenn die Leitung eines respektablen KMU die einfachste Sache der Welt wäre. «Natürlich freut uns das Wachstum, besonders in schwierigen Zeiten. Aber Wachstum darf nie auf Kosten der Sicherheit gehen, das war immer unser Credo.» Mit der Suva Safety App auf dem Handy können die Brüder diesem wichtigen und richtigen Anspruch schneller und effizienter gerecht werden.

Gemeinsam Sicherheit schaffen
Aber nicht nur in einem grossen Baubetrieb wie diesem, mit vielen Mitarbeitenden, Maschinen, Materialien, Fahrzeugen und Gebäuden ist die Suva Safety App praktischer und effizienter als Sicherheitskontrollen auf Papier. Auch kleinere Unternehmen brauchen Flexibilität, um ihre Sicherheitsvorkehrungen laufend anzupassen.
Was in jedem Fall gilt: Sicherheit ist eine Teamaufgabe. Eben sieht Urs Jetzer eine Alu-Leiter, bei der ein Fuss aus Kunststoff fehlt. Er spricht den nächsten Arbeiter an und bittet ihn die Leiter in die Werkstatt zur Reparatur zu bringen. «Das Beste ist, ein gemeinsames Verständnis und Engagement zu schaffen», weiss der SiBe aus Erfahrung. Die App hilft ihm dabei: «Ich kann eine Gefahr aufzeigen, das Bewusstsein für Sicherheit wecken oder dem Kollegen auf der Baustelle ein Bild davon schicken, wie es aussehen soll. Das alles hat die Kommunikation verbessert – etwas vom Wichtigsten bei der Sicherheit.»

Das kann die Suva Safety App

  • Sämtliche Checklisten der Suva sind auf der App verfügbar
  • Bequemes Ausfüllen der Check-listen (Anforderung erfüllt, teilweise erfüllt, nicht erfüllt) mit Status-angabe und Kommentarfunktion.
  • Sicherheitsprobleme können fotografiert und dokumentiert werden.
  • Mögliche Massnahmen können direkt per Sprachaufnahme ge-speichert werden. PDF-Export der ausgefüllten Checkliste
  • Überarbeitete und neue Checklisten stehen automatisch zur Verfügung

Die Benutzung der Suva Safety App findet im Rahmen der freiwilligen Prävention statt und hat keine rechtlichen Auflagen oder Konsequenzen.
Die App zeichnet Daten lediglich temporär auf dem Smartphone des Nutzers auf – ein Austausch mit der Suva findet zu keinem Zeitpunkt statt. Im Übrigen gelten die allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen der Suva.


INFOS | KONTAKT
Suva
Fluhmattstrasse 1
CH-6004 Luzern
T +41 (0)41 419 51 11
www.suva.ch

 

Termine

August

Sindex, Bern

Treffpunkt der Schweizer Technologiebranche
31. August bis 2. September
www.sindex.ch

September

Kuteno, Rheda-Wiedenbrück

Kompakte Zuliefermesse für die kunststoffverarbeitende Industrie
7. bis 9. September
www.kuteno.de

AM Expo, Luzern

Additive Manufacturing Expo
14. und 15. September
www.am-expo.ch

Swiss Medtech Expo, Luzern

Branchentreffpunkt für Medizintechnikunternehmen
14. und 15. September
www.medtech-expo.ch

EPHJ - EPMT - SMT, Genf

Eine Fachmesse, drei Bereiche. The World of high Precision
14. bis 17. September
www.ephj.ch