Besonders wichtig ist dem tec-spiration-Team die Qualität des 5-Achs-Bearbeitungszentrums Starrag STC 1250. Sie basiert auf einem steifen Maschinenaufbau und zeigt sich in stabilen, vibrationsarmen Zerspanungsprozessen, präziser Bearbeitung und hoher Produktivität.

Ausgabe 09 | 2021

Grosse Perspektiven

Starrag AG

Die Berhalter AG ist ein durch und durch innovatives Unternehmen. Das hat ihm zum einen die technologische Weltmarktführerschaft bei Flachbett-Stanzmaschinen eingebracht. Zum anderen ist Berhalter als mechanischer Fertigungsdienstleister im Geschäftsfeld «tec-spiration» erfolgreich. Mit der Investition in eine Starrag STC 1250 strebt dieses Geschäftsfeld nach physisch grösseren Aufträgen.

Das 1960 gegründete Familienunternehmen Berhalter mit Sitz in CH-9443 Widnau beschäftigt rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es betreibt die zwei unabhängigen Geschäftsfelder «die-cutting» und «tec-spiration». Während ersteres weltweit führende Hochleistungsstanzmaschinen und -werkzeuge herstellt, übernimmt das zweite anspruchsvolle Fertigungsdienstleistungen. tec-spiration bedient die Branchen Luft- und Raumfahrt, Halbleiter, Automotive, Energieerzeugung und Maschinenbau.
Berhalter Flachbett-Stanzmaschinen sind in deren Technologie weltweit führend und sind in Stanzbetrieben rund um die Herstellung von «Food und Verpackungslösungen» eingesetzt. Das Geschäftsfeld «die-cutting» ist weit über die Schweizer Grenzen hinaus bekannt und wird weltweit geschätzt. Auf den Anlagen werden Deckel, verschiedene Folien und Etiketten-Anwendungen für Flaschen und Getränkebecher, für pharmazeutische Produkte, Nahrungsmittel und Tiernahrungsverpackungen in Milliarden Stückzahlen pro Jahr verarbeitet.
CEO Patrick Berhalter ist stolz auf seine Mitarbeiter, die mit innovativen Ideen und viel Engagement für die technologische Weltmarktführerschaft bei derartigen Stanzmaschinen gesorgt haben: «In unserem Unternehmen spielt die Stanztechnologie seit mehr als 45 Jahren eine wichtige Rolle. Kontinuierlich haben wir unsere Maschinen- und Werkzeugtechnologie, automatisiert, vernetzt und konstant weiterentwickelt und dafür gesorgt, dass unsere Kunden einen massiven Mehrwert erlangen.»
Die Berhalter-Stanzautomaten sind aktuell die intelligentesten und schnellsten am Markt. Vor allem die neu entwickelte Anlage Swiss Die-Cutter™ B6, die bis 500 Takte/min. meistert und komplett automatisiert im 24-Std.-Betrieb ein Quanten-sprung an Leistung bedeutet. Patrick Berhalter beschreibt: «Wir beherrschen auf einer einzigen Maschine Technologien wie: stanzen, tiefziehen, prägen, rückprägen, ritzen und lasern – das kann so schnell kein Mitbewerber. Einzigartig ist auch die eigens entwickelte digitale Plattform «cut control», welche diverse Daten in einem Dashboard zusammenführt.

Zweites Standbein «tec-spiration»
Einen Meilenstein in der Firmengeschichte setzte Berhalter im Jahr 2014: Die Verantwortlichen entschlossen sich, die AG neu zu positionieren. Heute konzentriert sich das ganze Engagement auf das Stanzgeschäft «die-cutting» und das damals neu geschaffene Geschäftsfeld «tec-spiration».
Tec-spiration steht für die Kombination von Technik und Inspiration, wie Geschäftsfeldleiter Fredi Hasler erklärt: «Wir sind ein mechanischer fertigungstechnischer Dienstleister, der nicht nur Aufträge nach Zeichnung abarbeitet. Wir pflegen eine gelebte Partnerschaft mit unseren Kunden, in die wir unsere eigenen Ideen einfliessen lassen. Wir überzeugen mit unserem über 60 Jahre gewachsenen Fertigungs-Know-how, unserem modernen Maschinenpark und unserer Innovationskraft. So verfolgen wir stets das Ziel, für den Kunden den entscheidenden Mehrwert zu erzielen.»
In den vergangenen sechs Jahren ist der tec-spiration-Umsatz kontinuierlich gewachsen, was primär am Zugewinn neuer Kunden liegt. Drei Viertel aller Aufträge stammen von externen Kunden aus Luft- und Raumfahrt, Halbleiter, Automotive, Energieerzeugung und Maschinenbau.
Vor allem die Luft- und Raumfahrt war bis Anfang 2020 ein Wachstumsgarant. «Wir sind seit 2017 luftfahrtzertifiziert, was uns bei einigen namhaften Unternehmen die Türen geöffnet und zu interessanten, anspruchsvollen Aufträgen geführt hat», betont Fredi Hasler. Allerdings kam dann die Covid-19-Pandemie. Doch laut Fredi Hasler trifft die Krise die Berhalter AG nicht ganz so hart wie andere: «Selbst aus dem Luft- und Raumfahrtsektor haben wir in dieser Zeit noch sehr interessante Rahmenaufträge erhalten. Das liegt vermutlich daran, dass wir uns aktuell erst im Aufbau der Zusammenarbeit mit den ganz grossen Luftfahrtbetrieben befinden. Wir sind jedoch bereits stark in der Zulieferung von Raketen- und Satellitenteilen sowie Komponenten für Helikopter und Drohnen positioniert.»

Fünfachsiges Gross-BAZ eröffnet neues Auftragsspektrum
Dass es weiterhin aufwärts geht mit tec-spiration, verspricht sich Geschäftsfeldleiter Fredi Hasler unter anderem von der jüngsten Investition, einer Starrag STC 1250. Das Grossteile-Bearbeitungszentrum konnte sich gegenüber mehreren Mitbewerbern durchsetzen – Starrag konnte mit einer auf Neumaschinenniveau gebrachten generalüberholten Maschine ein unschlagbares Angebot machen.
Die runderneuerte STC 1250 nahm Berhalter im Mai 2020 in Betrieb. Fredi Hasler argumentiert: «Diese 5-Achs-Maschine erweitert unsere Kompetenzen enorm, ist sie doch auf die Bearbeitung von Stahl, Titan, korrosionsbeständigen Stählen und Sonderwerkstoffen wie Hastelloy und Inconel usw. ausgelegt. Mit ihren Verfahrwegen von 2200x1600x2100 mm in X, Y und Z eröffnet sie ein Bauteilespektrum, das meines Wissens in unserer Region kein anderer Dienstleister anbieten kann.»
Starrag entwickelte die STC-Baureihe für die wirtschaftliche Bearbeitung von anspruchsvollen Strukturbauteilen, Multiblades und Casings mit langen Zykluszeiten. Dank ihrer guten statischen und dynamischen Eigenschaften sowie dem erprobten Schwenkkopf setzen diese Zentren den Benchmark für die simultane 5-Achs-Schwerzerspanung, wie sie nicht nur in der Luftfahrtindustrie und Energieerzeugung benötigt wird. «Natürlich sind wir durch unser Teilespektrum aus dem Luftfahrtbereich auf die STC 1250 aufmerksam geworden», erwähnt Fredi Hasler. «Aber wir setzen sie beispielsweise auch für anspruchsvolle Maschinenbau- und Pumpenteile aus rostfreiem Stahl ein, die für das Einbringen grosser Bohrungen hohe Stabilität erfordern. Bei kleiner Baugrösse nutzen wir gerne die Möglichkeit zur Mehrfachspannung.»

Überzeugende Leistungen
Besonders wichtig war dem tec-spiration-Team die Qualität des Bearbeitungszentrums, die sich in einem steifen Maschinenaufbau und damit in stabilen, vibrationsarmen Zerspanungsprozessen, präziser Bearbeitung und hoher Produktivität ausdrückt. «Diesbezüglich geniesst Starrag einen exzellenten Ruf, den unsere Arbeitsergebnisse hier vor Ort bestätigen», sagt Fredi Hasler. Er nennt ein Beispiel: «Wir benötigen immer wieder Positionsgenauigkeiten im Bereich von 0,01 mm – und die erreichen wir auf der STC im gesamten Verfahrbereich.»
Gegenüber dem bisher bei Berhalter installierten Gross-Bearbeitungszentrum punktet die Starrag STC 1250 auch durch eine bessere Fünfachsigkeit. Neben den drei dynamischen Linearachsen fungiert der CNC-Rundtisch als vierte Simultanachse. Er verfügt über einen Antrieb mit hohem Drehmoment sowie hoher Dämpfung und lässt sich hydraulisch klemmen. Der Schwenkkopf ist die simultan gesteuerte fünfte CNC-Achse. Durch den robusten Schneckenantrieb und die beidseitig stabile Rollenlagerung eignet er sich besonders für die Schwerzerspanung.
Für eine weitere Verbesserung gegenüber der Vorgängermaschine ist der Zwei-Paletten-Wechsler verantwortlich, der hauptzeitparalleles Rüsten zulässt – was bisher nicht möglich war. «Das ist ein entscheidendes Kriterium», sagt Fredi Hasler. «Denn so können wir die Maschine permanent unter Span betreiben und für mannarme Schichten zusätzlich mit langlaufenden 5-Achs-Teilen oder Mehrfachaufspannungen bestücken. Durch die höhere Auslastung senken wir die Maschinenkosten deutlich.» Um dem erhöhten Werkzeugbedarf gerecht zu werden, ist die bei Berhalter installierte STC 1250 mit einem Turmmagazin mit 240 Plätzen ausgestattet. Summa summarum ist sich Hasler sicher, dass die Starrag STC 1250 langfristig überzeugt. Diese Investition war der richtige Schritt, um das gesteckte Ziel zu erreichen – einen Mehrwert für uns und unsere Kunden.»

INFOS | KONTAKT
Starrag AG
Seebleichestrasse 61
CH-9404 Rorschacherberg
T +41 (0)71 858 81 11
www.starrag.com
info@starrag.com

Termine

Oktober

EMO, Mailand

Weltleitmesse der Metallbearbeitung und internationaler Branchentreff
4. bis 9. Oktober
www.emo-milano.com

parts2clean, Stuttgart

Internationale Leitmesse für industrielle Teile- und Oberflächenreinigung
5. bis 7. Oktober
www.parts2clean.de

MOTEK, Stuttgart

Internationale Fachmesse für Montage- und Handhabungstechnik
5. bis 8. Oktober
www.motek-messe.de

Bondexpo, Stuttgart

Fachmesse für industrielle Klebetechnologie
5. bis 8. Oktober
www.bondexpo-messe.de

Fakuma, Friedrichshafen

Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung
12. bis 16. Oktober
www.fakuma-messe.de