Der Durchflussmesser kann über IO-Link auch an übergeordnete Systeme angebunden werden und ist daher Industrie-4.0-fähig.

Ausgabe 09 | 2021

Digitalmanometer mit IO-Link für Fernüberwachung

Kobold Instruments AG

Der Messspezialist Kobold Messring hat seine bewährten Digital-manometer gezielt weiterentwickelt. Das MAN-LC mit IO-Link und das batteriebetriebene MAN-SC bieten noch mehr Flexibilität und Anwenderfreundlichkeit, eine überragende Ablesbarkeit und innovative Funktionen bei einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die intelligenten Digitalmanometer MAN-LC und MAN-SC sind eine Weiterentwicklung der digitalen Druckmessgeräte MAN-LD/SD, die sich in Laboren und der Industrie als robuste und absolut zuverlässige Produkte bewähren. Bei der Entwicklung wurden zahlreiche konkrete Wünsche von Anwendern umgesetzt und moderne Technologien genutzt, um neue Einsatzbereiche zu erschliessen. Trotz der umfangreichen Neuerungen ist es gelungen, die Preise stabil zu halten.
Mit seinen neuen Digitalmanometern bietet Kobold passgenaue Lösungen für eine breite Palette von Anwendungen – von mobilen Prüfaufgaben bis hin zur stationären Steuerung und Überwachung von Anlagen und Maschinen. Wie gewohnt sind die neuen Digitalmanometer als Standardgeräte mit vielfältigem Zubehör oder als kundenspezifische Ausführung erhältlich.

Neue Massstäbe bei der Bedienung
An den neuen MAN-LC und MAN-SC fällt zuerst das besonders grosse alphanumerische Display ins Auge, mit fünfstelliger Anzeige, 14 Segmenten und einer Ziffernhöhe von 16 mm. Das Bildschirm-Modul ist in 90°-Schritten drehbar. So kann das Display auch bei seitlicher oder Kopfüber-Montage leicht ab-gelesen werden, und dies dank LCD auch bei direkter Sonneneinstrahlung oder wenig Licht. Das batteriebetriebene MAN-SC verzichtet zwar auf die Hintergrundbeleuchtung des MAN-LC, beeindruckt dafür aber mit einer Batterielebensdauer von bis zu 2,5 Jahren (22’500 Std.).
Für maximale Flexibilität sorgt ein breites Spektrum von Edelstahl-Prozessanschlüssen nach allen gängigen Normungen inkl. metrischen Gewinden sowie Membrandruckmittlern in Gewinde-, Flansch- und hygienischer Ausführung. Viele weitere Funktionen und durchdachte Details sorgen für Vielseitigkeit und Bedienfreundlichkeit. Einstellungen erfolgen über kapazitive Touchpads; zur Auswahl steht eine Vielzahl von Messeinheiten, zum Beispiel kPa, MPa, bar, mbar, psi, N, kN, torr/mmHG oder inHg, inWC/inH2O oder mmWC/mmH2O und sogar eine benutzerdefinierte Messeinheit. Die möglichen Messbereiche liegen zwischen -1 bis +1600 Bar.

Kraftmessung über wählbare Referenzfläche
Einzigartig ist auch die Fähigkeit, aus dem gemessenen Druckwert und einer programmierbaren Referenzfläche die resultierende Kraft zu berechnen. Davon profitieren zahlreiche industrielle Anwendungen von Prüfständen für Dauer- und Belastungstests über Bausicherheitsprüfungen (Ankerzugprüfgeräte) bis zur Kraftmessung bei Pressanwendungen.
Ein weiterer erfüllter Kundenwunsch ist die optionale Gummischutzhülle für den Einsatz in rauen Umgebungen und im mobilen Service der Druckprüfung.

Erstes Digitalmanometer mit IO-Link
Das MAN-LC für externe Spannungsversorgung bietet darüber hinaus zwei universell konfi-gurierbare Signalausgänge für alle gängigen Steuerungsanwendungen – nutzbar als linearer Fre-quenzausgang, analoger Strom-/Spannungsausgang, Alarmausgang, KofiCom, IO-Link oder Wechslerkontakt für ein steck-bares Relaismodul (optional) mit ein oder zwei potenzialfreien Relais.
Als derzeit einziges Digitalmanometer kombiniert das MAN-LC die komfortable Vorort-Anzeige der Messwerte mit der Möglichkeit, Daten über IO-Link mit anderen Systemen auszutauschen. «Mit IO-Link machen wir den Weg frei für die Fernüberwachung und -steuerung in Industrie-4.0-Anwendungen», sagt Raza Ali Agha, Vertriebsleiter bei der Kobold Messring GmbH. «IO-Link ist ein herstellerübergreifender Standard für die bidirektionale Kommunikation von Sensoren und Aktoren mit IT- und Automatisierungssystemen. Daher lässt sich das MAN-LC leicht in vorhandene Systeme integrieren, um beispielsweise Überwachungs- und Schaltprozesse über lange Distanzen in Gebäuden und auf Anlagen zu realisieren. Über IO-Link können zudem alle Einstellungen des MAN-LC aus der Ferne programmiert werden.»

INFOS | KONTAKT
Kobold Instruments AG
Im Schossacher 21
CH-8600 Dübendorf
T +41 (0)44 801 99 99
www.kobold.com
info@kobold.ch

Termine

Oktober

EMO, Mailand

Weltleitmesse der Metallbearbeitung und internationaler Branchentreff
4. bis 9. Oktober
www.emo-milano.com

parts2clean, Stuttgart

Internationale Leitmesse für industrielle Teile- und Oberflächenreinigung
5. bis 7. Oktober
www.parts2clean.de

MOTEK, Stuttgart

Internationale Fachmesse für Montage- und Handhabungstechnik
5. bis 8. Oktober
www.motek-messe.de

Bondexpo, Stuttgart

Fachmesse für industrielle Klebetechnologie
5. bis 8. Oktober
www.bondexpo-messe.de

Fakuma, Friedrichshafen

Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung
12. bis 16. Oktober
www.fakuma-messe.de