Die GrindTec kennt die Bedürfnisse und Anforderungen der Schleiftechnikbranche.

Ausgabe 02 | 2022

GrindTec: Die Leitmesse der Schleiftechnik

AFAG Messen und Ausstellungen GmbH

Wenn nicht jetzt, wann dann: Nach vier Jahren geht die führende Spezialmesse der Schleiftechnik vom 15. bis 18. März in Augsburg endlich wieder an den Start. In knapp einem Monat werden über 300 Aussteller die GrindTec nutzen, um dem Weltmarkt ihre Innovationen vorzustellen.

Die Vorfreude auf das lange vermisste Live-Event ist jedenfalls gross – denn eines hat man inzwischen gelernt und auch an den aktiven Teilnehmerzahlen ablesen können: Digitale Formate mögen noch so professionell gemacht sein, die Begegnung zweier Menschen können sie niemals ersetzen. Aber, und auch darüber sind wir uns im Klaren, Messen werden immer häufiger (und besser) durch digitale Angebote ergänzt und können so auch dazu beitragen, neue Märkte zu erschliessen.
Mit der Plattform «Grinding Match» bietet die GrindTec Schleiftechnik-Experten aus aller Welt die Möglichkeit, die GrindTec 2022 zu besuchen, die ansonsten keine Zugangsmöglichkeit hätten. Über diese Plattform besteht auch die Möglichkeit, mit teilnehmenden Firmen tatsächlich in Kontakt zu treten. Das dürfte allen Ausstellern gefallen, die aktuell auf Kunden aus bestimmten Ländern verzichten müssten. Dazu bekommen sie vom Veranstalter Codes zur Verfügung gestellt, mit deren Hilfe ihre Kunden den Zugang zur Messe erhalten.

Technische und technologische Highlights
Der Blick aufs Detail steht auf der diesjährigen Messe ganz klar im Fokus. Gezielt, präzise und umfassend wird sie alle Cluster der Schleif- und Werkzeugschleiftechnik abbilden, nicht ohne dabei die vor- und nachgelagerten Peripheriebereiche zu vergessen.
Vor dem Hintergrund neu entwickelter Schleifmaschinen, Messgeräte, Automatisierungslösungen, Neuerungen zur Aufbereitung von Kühlschmierstoffen sowie hochpräzisen Spannmittel und -techniken, bietet die GrindTec unbegrenztes Potenzial für noch nie dagewesene Impulse und Ideen.
Ein wichtiger Aspekt, denn der Ruf nach frischen Geschäftsmodellen und Verfahrensweisen wird in der Branche immer lauter. Unterstützen können hier vielfältige Neuheiten aus dem Softwarebereich, die die anstehenden Transformationsprozesse erst möglich machen. Auf der GrindTec präsentieren sich die aktuellen Versionen verschiedenster Anwendersoftwarelösungen, die für die Bedienung und Programmierung von Maschinen, Messgeräten und Anlagen unverzichtbar sind.
Freuen können sich die Besucher auch auf Neuerungen im Bereich Beschichtungstechnik, richtungsweisende Technologien zur Schneidkantenpräparation oder auch innovative Laserbearbeitungs- oder Werkzeuglötsysteme.
Die grosse Klammer der GrindTec bilden nach wie vor die «smarten» Technologien. Sie vernetzen die wichtigsten Prozesse in der Schleif- und Werkzeugschleiftechnik miteinander. Überwachung und Steuerung der Produktionstechnik via Smartphone oder Tablett ist keine Zukunftsmusik mehr, aber eben nur mit einer modernen Netzwerkwirtschaft möglich. Die Hersteller von Maschinen und Peripheriesystemen, von Prozess- und Werkzeugtechnik haben dazu Antworten entwickelt, die sie vor Ort präsentieren werden.
Auf der Sondershow «GrindTec Factory» kann dies live erlebt werden: die gesamte Prozesskette eines Werkzeugschleifbetriebes inklusive der erforderlichen technischen Schnittstellen wird realitätsnah installiert.

Veranstalter
AFAG Messen und Ausstellungen GmbH
Messezentrum, D-86159 Augsburg

Termin, Ort
Dienstag, 15., und Freitag, 18. März
von 9.00 bis 18.00 Uhr
Messe Augsburg

Infos
www.grindtec.de

 

Ab nach Augsburg
Wie auch in anderen Bereichen der MEM-Industrie zu beobachten, hat Covid-19 die nationale sowie internationale Fachmessen-Szene kräftig durcheinandergewirbelt. So entsteht der in Fachkreisen bestens etablierten GrindTec in Augsburg mit der neuen Fachmesse GrindingHub in Stuttgart eine Konkurrenzveranstaltung, die sich ganz offensichtlich des Zuspruchs marktführender Branchen-Player erfreuen kann. Die maschinenbau-Redaktion befragte dazu ­Adrian Hangarter, Präsident des Verband Schweizer Präzisions-Werkzeugschleifer VSPW.

Wie sehen die VSPW-Mitgliederinnen und -Mitglieder und Sie als deren Interessenvertreter, die Entwicklung, dass sich neben der Grindtec in Augsburg am bei Schweizern doch beliebten Messeplatz Stuttgart ein Wettbewerber um prinzipiell ein und dieselbe Klientel bemüht?
Dies ist sicherlich ein Zeichen, dass unsere Branche eine grosse Wichtigkeit hat und dieser auch eine beträchtliche Aufmerksamkeit geboten wird.

Wo sehen Sie neben der bis dato umfassenden Produkt- ­und Leistungspräsentation am etablierten Messestandort Augsburg weitere signifikante Vorteile für eine erneute Teilnahme an der Grindtec?
Die Grindtec ist eine etablierte Messe mit dem Fokus auf dem Werkzeugschleifen. Dadurch und durch die Tatsache, dass die Grindtec eine übersichtliche Grösse hat, ist es eine wertvolle Ausstellung, welche in der Branche ein grosses Ansehen geniesst.

Welche konkreten Massnahmen wünschen Sie beziehungsweise der VSPW sich, damit die Attraktivität der Grindtec für die Aussteller wie vor allem auch die Fachbesucher erhalten beziehungsweise ausgebaut werden kann?
Ich glaube der «familiäre Charme» der Grindtec sollte behütet und gepflegt werden. Dies ist es, was die Grindtec ausmacht und aus meiner Sicht bei den Besuchern ebenso wie bei den Ausstellern diese Messe über all die Jahre so beliebt machte.

Die aktuellen Entwicklungen um das leidige Thema Covid-19 lassen vermuten, dass sich möglicherweise eher weniger ausländische Aussteller wie Fachbesucher auf den Weg nach Augsburg machen. Wäre eine Art Hybrid-Veranstaltung die naheliegende Lösung, trotzdem möglichst viele der potenziellen in- und ausländischen Kunden zu erreichen?
Ich würde dies als Möglichkeit nicht generell ausschliessen. Ich bin der Ansicht, dass diese Art von Events auch sehr wertvoll sein kann, gerade im Hinblick auf die Umweltbelastung, wie auch der zeitliche Aspekt. Jedoch erachte ich den physischen Kontakt in einem persönlichen Gespräch immer noch als überaus wertvoll und sollte nicht unterschätzt werden.

Der VSPW repräsentiert vor allem die Leistungsfähigkeit seiner Schweizer Mitgliedsbetriebe. Stehen Sie in Kontakt ­mit den Branchen-Verbänden aus anderen Industrieländern, die sich und deren Mitglieder ebenfalls wieder an der Grindtec präsentieren wollen?
Unbedingt, dies ist für uns als kleiner Verband sehr wichtig und wir haben einen sehr guten Kontakt zu den Verbänden in Deutschland, Österreich, Holland und Frankreich. Diese Partnerschaften sind sehr wichtig und wir sind bestrebt, diese Partnerschaften nach allen Möglichkeiten zu pflegen.
Der Austausch und die Erfahrungen, welche wir gegenseitig teilen sind sehr wichtig und sehr hilfreich bei der Weiterentwicklung.

Die Schweizer Szene der Hersteller von Werkzeugschleiftechnik und Präzisionswerkzeugen sowie von Verbrauchern und speziell von Dienstleistern im Präzisions-Werkzeugschleifen nimmt international eine wichtige Position ein. Sind konzertierte Promotion-Aktionen für eine Teilnahme an der Grindtec denkbar?
Aus meiner Sicht ist es für jegliche Anlässe wichtig, dass versucht wir möglichst viele attraktive Aussteller für eine Messe zu gewinnen und dadurch den Anreiz für die Besucherinnen und Besucher zu maximieren und auch die Qualität der Ausstellung auf ein hohes Niveau zu stellen.

Vielen Dank für das interessante Gespräch und Ihre aufschlussreichen Antworten.

INFOS | KONTAKT
VSPW – Verband Schweizer Präsizions-Werkzeugschleifer
Fraisa SA
Gurzelenstrasse 7
CH-4512 Bellach
T +41 (0)32 617 42 35
www.vspw.ch
praesidium@vspw.ch

Februar

LOPEC, München

Internationale Fachmesse und Kongress für gedruckte Elektronik
28. Februar bis 2. März
www.lopec.com

März

LOPEC, München

Internationale Fachmesse und Kongress für gedruckte Elektronik
28. Februar bis 2. März
www.lopec.com

all about automation, Friedrichshafen

Fachmesse für Industrieautomation in der internationalen Bodenseeregion
7. und 8. März
www.automation-friedrichshafen.com

GrindTec, Leipzig

Internationale Fachmesse für Werkzeugbearbeitung und Werkzeugschleifen
7. bis 10. März
www.grindtec-leipzig.de

intec, Leipzig

Internationale Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik
7. bis 10. März
www.messe-intec.de