Ausgabe 05 | 2022

Wir sind stolz auf die Partnerschaft mit Robotiq

Bachmann Engineering AG

Die in Zofingen ansässige Automationsspezialistin Bachmann Engineering AG wurde von seinem kanadischen Partnerunternehmen Robotiq zum zweiten Mal in Folge als «Expert-Partner» ausgezeichnet. Die Kunden in der Schweiz profitieren vom umfangreichen Expertenwissen rund um den Einsatz der Plug-&-Play-Komponenten von Robotiq.

Bachmann Engineering AG freut sich über diese Auszeichnung, die Robotiq weltweit nur an seine besten Partner vergibt. Gründe für die erneute Auszeichnung sind das herausragende Know-how in der Automatisierung und Robotik sowie das breite Produktportfolio für die Schweizer Kunden, bei dem die innovativen Plug-&-Play-Komponenten von Robotiq (Greifer, Sensoren und Kamerasysteme) ein zentraler Bestandteil sind. Sämtliche Produkte von Robotiq sind mit den kollaborative Robotern (Cobots) von Universal Robots (UR) kompatibel. maschinenbau fragte kurz bei Marc Strub, CEO der Bachmann Engineering AG, nach.

Herr Strub, Gratulation zu der erneuten Auszeichnung.
Vielen Dank. Ja, wir sind stolz auf unsere bewährte Partnerschaft mit Robotiq und freuen uns darauf, den Schweizer Markt weiter zu entwickeln. In Zeiten von Fachkräftemangel und starker globaler Konkurrenz ist das Potenzial für die UR-Cobots und die Peripherie-Geräte von Robotiq riesig.

Sie sind zum zweiten Mal in Folge von Robotiq als «Expert Partner» ausgezeichnet worden. Robotiq ist Anbieter von Plug-&-Produce-Komponenten wie Greifer, Visionssystemen und Anwendungskits (zum Beispiel Schleifen). Wie wichtig ist der Plug-&-Produce-Ansatz (Einstecken und Produzieren) für Bachmann Engineering?
Dieser Ansatz ist sehr wichtig. Viele Kundinnen und Kunden wollen die Chancen der Automatisierung nutzen, indem sie organisationsintern Know-how aufbauen. So können sie in eigener Regie damit beginnen, Prozesse zu automatisieren und ihre Organisation effizienter zu machen. Aus diesem Grund haben wir auch unseren Webshop lanciert. Die Idee ist, den Kundinnen und Kunden Produkte anzubieten, die einfach und ohne grosses Fachwissen mit den kollaborativen Robotern – sogenannte Cobots – von Universal Robots verwendet werden können. Über 90 Prozent aller Produkte im Shop entsprechen dem Plug-&-Produce-Ansatz. Dass dies möglich ist, hat mit den grossen Fortschritten zu tun, die in den letzten Jahren in der kollaborativen Robotik gemacht worden sind.

Wie gut funktionieren eigentlich Plug-&-Produce-Produkte? Ich frage, weil in diesem Zusammenhang auch der Begriff «Plug-&-Pray» (Einstecken und Beten) häufig verwendet wird?
Das ist sehr unterschiedlich und hängt auch von der Komplexität der Automatisierungsprojekte ab. Grundsätzlich gilt: Je komplexer der zu automatisierende Prozess ist, desto weniger kann ein Plug-&-Produce-Ansatz realisiert werden. Viele Produkte können aber wirklich nach dem Einstecken und Installieren der Software einfach und schnell genutzt werden. Dank diesen Produkten steht Machertypen ein fast unbegrenztes Automatisierungs-Spielfeld zur Verfügung, auf dem sie sich austoben können. Bei komplexeren Projekten stehen wir gerne beratend zur Seite.

Wo sehen Sie noch Verbesserungsbedarf bei Plug-&-Produce?
Verbesserungsbedarf gibt es teilweise bei der elektrischen/signaltechnischen Einbindung, die bei gewissen Produkten etwas umständlich ist. Dann gibt es sicherlich auch noch Verbesserungsbedarf bei der Programmierung – beim sogenannten Teaching – im Falle von komplexen Prozessen. Aber auch hier gilt: Die Fortschritte, die in den letzten Jahren gemacht worden sind, sind beachtlich. Diese Entwicklung wird sich fortsetzen, was den Plug-&-Produce-Ansatz weiter befördern wird.

Herr Strub, vielen Dank, dass Sie sich kurz Zeit genommen haben.

INFOS | KONTAKT
Bachmann Engineering AG
Henzmannstrasse 8
CH-4800 Zofingen
T +41 (0)62 745 23 23
www.plugandautomate.swiss
info@bachmann-ag.com

Februar

LOPEC, München

Internationale Fachmesse und Kongress für gedruckte Elektronik
28. Februar bis 2. März
www.lopec.com

März

LOPEC, München

Internationale Fachmesse und Kongress für gedruckte Elektronik
28. Februar bis 2. März
www.lopec.com

all about automation, Friedrichshafen

Fachmesse für Industrieautomation in der internationalen Bodenseeregion
7. und 8. März
www.automation-friedrichshafen.com

GrindTec, Leipzig

Internationale Fachmesse für Werkzeugbearbeitung und Werkzeugschleifen
7. bis 10. März
www.grindtec-leipzig.de

intec, Leipzig

Internationale Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik
7. bis 10. März
www.messe-intec.de