Mit dem optimierten Griff in ergonomischem Design und dem Steuerpanel kann der Anwender das Vakuum-Hebegerät VacuMaster Comfort ganz bequem und intuitiv bedienen.

Ausgabe 10 | 2022

Äusserst anziehend für dünne Bleche

Schmalz GmbH

Hier geht’s mal nicht ums Vakuum: Schmalz hat mit dem SGM-HPm einen Magnetgreiferbaukasten entwickelt, der dank modularer Greifelemente dünne, ferromagnetische Bleche mit und ohne Löcher oder auch mit komplexen Formen zuverlässig handhaben kann. Optionale Sensoren sichern ab, dass der Greifer nur ein Blech nimmt.

Bleche sind unterschiedlich dick, können Löcher und Aussparungen haben, flach oder gebogen sein. Die J. Schmalz GmbH hat daher den Magnetgreiferbaukasten SGM-HPm entwickelt, dessen Greifer hohe Haltekräfte entwickeln und flexibel montiert werden können. Die Bezeichnung «Baukasten» deutet es schon an:
Der Anwender kann den Grundkörper mit verschiedenen Greifelementen kombinieren und erhält damit ein Produkt, das nahezu jede Herausforderung beim Handling dünner Bleche meistert. Die Bauform sorgt dafür, dass die Magnetfeldlinien dicht an der Oberfläche verlaufen. Damit verhindert sie das unbeabsichtigte Greifen mehrere Bauteile.

Modular, flexibel und sicher
Das Wirkprinzip ist bei allen gleich: Im Inneren des Magnetgreifers bewegt sich ein durch Druckluft angesteuerter Dauermagnet auf und ab und aktiviert so den Greifer. Damit ist jedes ferromagnetische Blech auch bei Stromausfall sicher gehalten. Anwender können den SGM-HPm flexibel montieren und damit auch besonders komplexe und dünne Werkstücke manövrieren.
Individuell wird es mit den modularen Greifelementen. Die Standardversion SGM-HPm-40 hält besonders dünne Bleche mit einer bis zu knapp 100 Prozent höheren Kraft als der bisherige Magnetgreifer SGM-HP-40. Möglich macht das der optimierte Verlauf der magnetischen Feldlinien. Ein zweites Greifelement ist speziell zum Abstapeln von geformten Blechteilen konzipiert. Optional stattet Schmalz dieses mit Sensoren aus, die über die Doppelblechkontrolle sofort melden, wenn mehr als ein Blech am Greifer hängt. Variante drei verfügt über einen Zentrierdorn. Der sorgt für ein sicheres und wiederholbares Ablegen der Werkstücke und ein präzises, auf Löcher ausgerichtetes Greifen. Besonders individuell wird es mit dem Element für 3D-Oberflächen. Schmalz passt im Vorfeld den Teil, der das Blech kontaktiert, an die später zu greifende Bauteilkontur an.

INFOS | KONTAKT
Schmalz GmbH
Eigentalstrasse 1
CH-8309 Nürensdorf
T +41 (0)44 888 75 25
http://ch.schmalz.com
schmalz@schmalz.ch

Februar

KPA, Ulm

Marktplatz für Design, Entwicklung, und Beschaffung von Kunststoffprodukten
28. und 29. Februar
www.kpa-messe.de

März

all about automation, Friedrichshafen

Fachmesse für Industrieautomation in der internationalen Bodenseeregion
5. und 6. März
www.allaboutautomation.de

LOPEC, München

Internationale Fachmesse und Kongress für gedruckte Elektronik
5. bis 7. März
www.lopec.com

emv, Köln

Internationale Fachmesse mit Workshop für Elektromagnetische Verträglichkeit
12. bis 14. März
www.mesago.de

W3+ Fair, Wetzlar

Messe rund um die Technologien Optik, Photonik, Elektronik und Mechanik
13. und 14. März
www.w3-messe.de