Der ZOLLER »toolBalancer 550/750« ist ein modernes Wuchtsystem für das hochpräzise und sichere Wuchten von Werkzeugaufnahmen. Die von ZOLLER entwickelte Geräteserie vereint maximale Sicherheit und Ergonomie in einem.

Ausgabe 11 | 2022

Innovative Wuchttechnologie für höchste Sicherheit

ZOLLER Schweiz GmbH

Zum hochgenauen und sicheren Wuchten von Werkzeugaufnahmen, Komplettwerkzeugen und Schleifscheiben stellte die E. ZOLLER GmbH & Co. KG ihr selbst entwickeltes Wuchtsystem vor.

Das neue Wuchtsystem »toolBalancer« vereint höchste Sicherheit mit maximaler Wuchtgüte. Zudem sorgt die konsequente Ergonomie in allen Details von Mechanik und Software für komfortables und ermüdungsfreies Arbeiten. «Beim Konzept des Geräts fokussierten wir uns darauf, dass über die sichere Funktion hinaus der Bediener absolut geschützt ist und gleichzeitig auch ergonomisch arbeitet», erklärt Christoph Zoller, Geschäftsführer des Familien- und Technologieunternehmens für wirtschaftliches Handling von Zerspanungswerkzeugen.

Schwingungsdämpfende, stabile Basis
Die Wuchtgeräte »toolBalancer 550« (für bis zu 550 mm lange) und »toolBalancer 750« (bis 750 mm lange Werkzeuge mit bis zu 480 mm Durchmesser) basieren auf einem steifen und schwingungsdämpfenden UHPC-Sockel. In der stabilen Gerätebasis befindet sich die senkrechte Antriebsspindel mit universeller Werkzeugaufnahme. Dort setzt die Bedienerin oder der Bediener Adapter und die zu wuchtenden Werkzeugaufnahmen mit den darin gespannten Werkzeugen ein.
Die transparente Sicherheitshaube »twinPanel« schützt die Umgebung und das Personal gegen Werkzeugteile oder Ölrückstände, die sich bei hohen Drehzahlen möglicherweise ablösen können. Die Sicherheitshaube lässt sich bei niedrigen Betätigungskräften einfach und bequem zur Seite öffnen. Das entlastet und schont das Bedienpersonal von kräftezehrenden, ermüdenden Tätigkeiten. Zudem können grosse, schwere Werkzeuge problemlos von oben mit einem Kran oder einer Hebehilfe beladen werden. Die Opferscheibe der Sicherheitshaube »twinPanel« besteht aus einem besonders zähharten und schlagfesten Kunststoff. Sie besteht den Beschusstest nach DIN ISO 21940-23 Klasse C60 und nimmt somit die Energie wegfliegender Werkzeugteile vollständig auf. Bei inem Schadensfall wird nur die Opferscheibe gewechselt, wodurch die Kosten und der Aufwand für die Instandsetzung erheblich vermindert werden.

Werkzeuge sicher spannen
Ergonomisch günstig und somit entlastend für die Bediener befinden sich zum Einsetzen und Wuchten von Werkzeugen erforderliche Komponenten – Adapter und Montagehilfen – an der Frontseite der Wuchtsysteme »toolBalancer« in einer Schublade mit separaten Ablagefächern. Wuchtschrauben sind separiert nach Gewichtsklassen auf einer seitlichen Ablage gelagert. So sind sie direkt, zuverlässig und unverwechselbar für den Bediener erreichbar.
Die Antriebsspindel nimmt sämtliche üblichen Adapter (auch anderer Hersteller) für alle gängigen Werkzeugaufnahmen auf. Eine spezielle, von ZOLLER entwickelte Mechanik verhindert Fehlfunktionen im Spannvorgang der zu wuchtenden Spannfutter und Werkzeuge. So werden Schäden am Wuchtsystem und an Werkzeugen vermieden und auch Gefahren für das Personal ausgeschlossen.
Zu höchster Prozesssicherheit trägt die Steuerung der Prozessabläufe mit Freigaben aller einzelnen Arbeitsschritte über die am Wuchtgerät angeordnete Folientastatur bei. In Verbindung mit der Steuerung der Antriebstechnik in einem separaten Schaltschrank wird über eine Sicherheits-SPS der gesamte Wuchtablauf überwacht. Die Software führt die Bedienerin und den Bediener übersichtlich mit einfach verständlichen Grafiken und Symbolen (Icons) auf einem grossformatigen Touch-Bildschirm (17” Bilddiagonale). Das Bedienpersonal gibt lediglich die Ausführung, den Durchmesser und die Länge des Werkzeugs sowie die Grösse und die Bauart der Werkzeugaufnahme vor. Die Daten werden für späteres Wuchten gespeichert. Das verkürzt die Zykluszeiten und erhöht die Produktivität beim Wuchten.

Schnell und genau wuchten
Die Software zeigt am Bildschirm die einzusetzenden Aufnahmen, Spannfutter und Werkzeuge. Den Wuchtablauf führt sie automatisch durch individuell wählbare Drehzahlen von 400 bis 1200 min-1. Gewuchtet wird auf eine Wuchtgenauigkeit < 0,4 gmm wahlweise in einer oder in zwei Ebenen. Nach dem Stillsetzen der Antriebsspindel werden am Bildschirm eindeutig die Position und die Massen der einzudrehenden Wuchtschrauben als kompletter Satz vorgegeben. Alternativ kann man auch mit Ringen oder durch Bohren beziehungsweise Fräsen oder Schleifen wuchten. Als Option stehen Wuchtschrauben von ZOLLER zur Verfügung, die in Gewichtsklassen gekennzeichnet sind. Für diese gibt die Steuerung auf Wunsch am Bildschirm die Kennzeichnung an. So kann der Bediener ohne weitere Vorarbeiten einfach und schnell die passenden Wuchtschrauben wählen und eindrehen. Auch das trägt zu höchster Prozesssicherheit und zu optimaler Wuchtgüte bei.

Ausgereifte Technologie in durchgängigem Design
Das Designkonzept der Wuchtsysteme »toolBalancer« entspricht vollständig demjenigen aller weiteren Produkte von ZOLLER. So fügen sich die Wuchtsysteme nahtlos in das Produktprogramm des Pleidelsheimer Familien- und Technologieunternehmens ein. Mit diesen Wuchtgeräten geht die E. ZOLLER GmbH & Co. KG einen weiteren wichtigen Schritt hin zu einem Komplettanbieter für alle Verfahren und Technologien zum Messen und Bereitstellen spanender Werkzeuge in Fertigungsunternehmen. Fertigungsbetriebe profitieren von einem Komplettsystem aus einer Hand. Sie können bei allen Geräten und Komponenten auf ausgereifte, zukunftssichere Technologie, höchste Qualität und zuverlässigen, weltweit verfügbaren Service vertrauen.
Die Geräte der Serie »toolBalancer 550/750« von ZOLLER zeichnen sich durch ein ergonomisches Design für eine höchst effiziente und sichere Anwendung aus. In Verbindung mit zusätzlichen steuerungstechnischen Sicherheitsfunktionen entsprechen die Wuchtsysteme »toolBalancer« den Vorgaben zur Arbeitssicherheit gemäss den Richtlinien der technischen Überwachungsvereine in Deutschland und in Nordamerika. Sie sind vom deutschen TÜV und den nordamerikanischen Stellen UL/CSA nach den aktuellen internationalen Richtlinien IEC 61010 und cNRTLus zertifiziert.
Mit diesen nach mehreren Jahren Entwicklungsarbeit verwirklichten Wuchtgeräten beweist der Pleidelsheimer Technologiespezialist E. ZOLLER GmbH & Co. KG erneut seine herausragende Kompetenz in allen Belangen rund um das Einstellen, Messen und Vorbereiten spanender Werkzeuge für die zukunftsorientierte, digitalisierte und international wettbewerbsfähige Produktion.

INFOS | KONTAKT
ZOLLER Schweiz GmbH
Rorschacher Strasse 290
CH-9016 St.Gallen
T +41 (0)71 571 21 70
www.zoller-ch.com
buehler@zoller-ch.com

Januar

Swiss Plastics Expo, Luzern

Fachmesse und Symposium für die Kunststoffbranche
17. bis 19. Januar
www.swissplastics-expo.ch

Logistics & Automation, Bern

Branchentreffpunkt für die Logistikindustrie
25. und 26. Januar
www.logistics-automation.ch

Empack, Bern

Branchentreffpunkt der Schweizer Verpackungsindustrie
25. und 26. Januar
www.empack-schweiz.ch

März

all about automation, Friedrichshafen

Fachmesse für Industrieautomation in der internationalen Bodenseeregion
7. und 8. März
www.automation-friedrichshafen.com

GrindTec, Leipzig

Internationale Fachmesse für Werkzeugbearbeitung und Werkzeugschleifen
7. bis 10. März
www.grindtec-leipzig.de