Ausgabe 01 | 2023

IP67-Netzteile mit IO-Link-Schnittstelle

ifm electronic ag

Eine Spannungsversorgung mit DC 24 V ist für praktisch alle Komponenten der elektrischen Automatisierungstechnik notwendig.

Da immer mehr Komponenten nicht mehr im Schaltschrank, sondern direkt im Feld montiert werden, wird auch die Spannungsversorgung hier wichtiger. ifm stellt jetzt neue Netzteile vor, die die Schutzart IP67 erfüllen und so die Spannung direkt da zur Verfügung stellen können, wo sie benötigt wird.
Schaltschranklose Automatisierung ist seit Jahren auf dem Vormarsch. Die Vorteile liegen auf der Hand: Komponenten, wie IO-Link-Master-Module von ifm, können dezentral direkt an der Maschine oder Anlage installiert werden. Wenn sich die Netzteile für die Spannungsversorgung mit DC 24 V dann aber im Schaltschrank befinden, kann es aufgrund langer Leitungslängen zu Problemen mit Spannungsabfällen kommen. Um dies zu verhindern, bietet ifm jetzt intelligente Netzteile an, die die benötigte Spannung direkt vor Ort zur Verfügung stellen. Die Netzteile erfüllen die hohe Schutzart IP67 und lassen sich so zusammen mit anderen Komponenten an der Maschine oder Anlage montieren. Integrierte elektronische Sicherungen in den Netzteilen schützen die 24-V-Spannungsversorgung vor Überspannungen und Kurzschlüssen.
Eine IO-Link-Schnittstelle macht die neuen Netzteile intelligent. Über diese lassen sich etwa Ausgangsspannungen und Nennströme der einzelnen Stromkreise einstellen. Aktuelle Werte für Spannungen und Ströme der einzelnen Stromkreise, Eingangsspannung, Betriebsstunden, interne Temperatur usw. können über IO-Link ausgelesen werden; Dies eröffnet dem Anwender umfassende Diagnosemöglichkeiten. Wenn eine der Sicherungen auslöst, lässt sich über IO-Link die Fehlerursache sehr schnell identifizieren und beseitigen. Ein Rücksetzen der Sicherungen ist ebenfalls möglich.
Die Netzteile sind in zwei Versionen mit dreiphasiger oder einphasiger Spannungsversorgung auf der Eingangsseite erhältlich. Das dreiphasige Gerät hat vier Ausgangskreise, deren Maximalstrom auf bis zu 12 A eingestellt werden kann. Beim einphasigen Gerät sind es zwei Ausgangskreise mit jeweils bis zu 4 A. Die Nennleistungen betragen 500 beziehungsweise 300 W. Zusammen mit den neuen intelligenten Netzteilen bietet ifm auch ein komplettes Portfolio an Leitungen, Verteilern, Steckern und Buchsen sowohl für die Eingangsseite als auch für die Ausgangsseite an. Eingangsseitig werden drei- beziehungsweise fünfpolige Stecker mit 7/8» verwendet, auf der Ausgangsseite kommt bewährte M12-Verbindungstechnik mit A- oder L-codierten Steckverbindungen zum Einsatz. Damit steht für Anwendungen der schaltschranklosen Automatisierung ein Komplettpaket zur Spannungsversorgung zur Verfügung.

INFOS | KONTAKT
ifm electronic ag
Altgraben 27
CH-4624 Härkingen
T +41 (0)62 388 80 30
www.ifm.com
info.ch@ifm.com

Februar

LOPEC, München

Internationale Fachmesse und Kongress für gedruckte Elektronik
28. Februar bis 2. März
www.lopec.com

März

LOPEC, München

Internationale Fachmesse und Kongress für gedruckte Elektronik
28. Februar bis 2. März
www.lopec.com

all about automation, Friedrichshafen

Fachmesse für Industrieautomation in der internationalen Bodenseeregion
7. und 8. März
www.automation-friedrichshafen.com

GrindTec, Leipzig

Internationale Fachmesse für Werkzeugbearbeitung und Werkzeugschleifen
7. bis 10. März
www.grindtec-leipzig.de

intec, Leipzig

Internationale Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik
7. bis 10. März
www.messe-intec.de