AutoForm Assembly R10 ermöglicht die Optimierung des Rohbauprozesses und bietet Anwendern kritische Shimming- und Teaching-Strategien.

Ausgabe 04 | 2023

Erweiterungen der Prozessentwicklung

AutoForm Engineering GmbH

AutoForm Engineering GmbH, führender Anbieter von Softwarelösungen für Blechumform- und Rohbauprozesse, hat ihre neueste Softwareversion AutoForm Assembly R10 vorgestellt. Mit ihren neuen Funktionen und Erweiterungen ermöglicht die Software den Anwendern, ihre Rohbauprozesse weiterzuentwickeln und optimale Ergebnisse zu erzielen. Mit AutoForm Assembly R10 können Anwender den Rohbauprozess optimieren und das gewünschte Qualitätsniveau bereits sehr früh in der Prozesskette Rohbau sicherstellen.

AutoForm Assembly R10 ermöglicht die Bewertung des Rohbauprozesses von der frühen Machbarkeit bis hin zur Produktionsunterstützung, einschliesslich Prozessentwicklung und initialer Tryout-Unterstützung. Anwender können auf einfache Weise nominale CAD-Geometrien in verschiedenen Formaten importieren, allen Einzelteilen ein geeignetes Material aus einer umfangreichen Materialdatenbank zuweisen und eine Reihe von alternativen Rohbauprozessen durch das Variieren von kritischen Aspekten definieren. Sie können auch einen Falzprozess simulieren, um besser zu verstehen, welche Probleme auftreten und welche Auswirkungen diese auf die Qualität im Rohbau haben.
In der Praxis werden im Rohbau die Anlagen ständig angepasst, um Massabweichungen und deren Auswirkungen auf die Produktion zu beheben. Mit AutoForm Assembly R10 können Prozessanpassungen virtuell vorgenommen werden, sodass der Anwender definieren kann, welche Spann- und Schweisspunkte für Shimming und Teaching berücksichtigt werden sollten. Durch die Ausführung mehrerer Simulationen kann die Software die optimalen Parameter ermitteln, die zur Lösung von Genauigkeitsproblemen in der Baugruppe eingesetzt werden können. Wenn eine Lösung gefunden ist, können die Einstellungen einfach in den physischen Prozess übertragen werden, wodurch der kostspielige traditionelle Trial-and-Error-Ansatz entfällt.

Besseren Einblick in die Auswirkungen
Darüber hinaus ermöglicht die Software den Anwendern die einfache Definition und Bewertung einer Reihe von Fügeverfahren, die Verwendung von Flach- und Kehlnahtschweissungen und die Definition von Stellen, an denen Klebstoff in den Prozess eingebracht werden soll. Durch die genauere Modellierung dieser Prozesse erhalten Anwender einen besseren Einblick in die Auswirkungen des Zusammenfügens von Teilen und können Anpassungen der Prozessparameter in der virtuellen Welt effizienter vornehmen.
Dr. Markus Thomma, CMO der AutoForm-Gruppe, erklärt: «Mit AutoForm Assembly R10 können unsere Anwender den Entwicklungsprozess im Rohbau weiterentwickeln und optimale Ergebnisse erzielen. Durch die Implementierung dieser neuesten Software-Version erhalten sie tiefe Einblicke in ihren Rohbauprozess, können alternative Bauteil- und Rohbauprozessauslegungen schnell bewerten, die Ursachen von Massabweichungen identifizieren und kosteneffiziente Gegenmassnahmen ergreifen. Dadurch können Probleme im Rohbauprozess bereits vor Produktionsbeginn erfolgreich gelöst werden, was die Masshaltigkeit des gesamten Rohbaus sicherstellt und erhebliche Kosteneinsparungen ermöglicht.«

INFOS | KONTAKT
AutoForm Engineering GmbH
Unterdorfstrasse 12
CH-8808 Pfäffikon
T +41 (0)43 444 61 61
www.autoform.ch
info@autoform.ch

Februar

KPA, Ulm

Marktplatz für Design, Entwicklung, und Beschaffung von Kunststoffprodukten
28. und 29. Februar
www.kpa-messe.de

März

all about automation, Friedrichshafen

Fachmesse für Industrieautomation in der internationalen Bodenseeregion
5. und 6. März
www.allaboutautomation.de

LOPEC, München

Internationale Fachmesse und Kongress für gedruckte Elektronik
5. bis 7. März
www.lopec.com

emv, Köln

Internationale Fachmesse mit Workshop für Elektromagnetische Verträglichkeit
12. bis 14. März
www.mesago.de

W3+ Fair, Wetzlar

Messe rund um die Technologien Optik, Photonik, Elektronik und Mechanik
13. und 14. März
www.w3-messe.de