INDEX B500lang mit einer Drehlänge bis 1200 mm.

Ausgabe 05 | 2023

Allrounder mit 1200 mm Drehlänge

INDEX Werkzeugmaschinen (Schweiz) AG

Flansch- und Wellenteilen ab Stückzahl 1 kraftvoll und präzise zerspanen – das erwarten die Anwender von der aktuellen INDEX CNC-Universaldrehmaschinen-Baureihe, zu der die Modelle INDEX B400/B500 sowie TRAUB TNA400/TNA500 gehören.

Beim diesjährigen INDEX Open House Ende April feierten die Langversionen von B500 und TNA500 Premiere. Ausserdem hat der Sternrevolver ein Upgrade auf 18 Werkzeugplätze erfahren.

Ideal für ein breites Teilespektrum
Der «Viererpack» der INDEX Universaldrehmaschinen weist wesentliche Gemeinsamkeiten auf: INDEX B400/B500 sowie TRAUB TNA400/TNA500 nutzen alle das gleiche Maschinenbett, die gleiche Verhaubung und Innenabdeckung sowie ein identisches Schlittensystem. Doch es gibt auch einige Unterschiede. So verwenden INDEX- und TRAUB-Maschinen eine andere Steuerungstechnik: Während INDEX B400 und B500 mit der neuesten Siemens Sinumerik 840D sl ausgestattet sind, enthalten die TRAUB TNA400 und TNA500 die Steuerung TX8i-s V8 auf Mitsubishi-Basis.
Ein weiterer Unterschied liegt in den Antriebsspindeln der verschiedenen Maschinengrössen. Während die 400er-Modelle mit einer A8-Hauptspindel (82 mm Spindeldurchlass, 315 mm Spannfutterdurchmesser) und A6-Gegenspindel (65 mm Spindeldurchlass, 175 mm Spannfutterdurchmesser) ausgestattet sind, kommen in den 500er-Modellen eine A11-Hauptspindel (102 mm Spindeldurchlass, 400 mm Spannfutterdurchmesser) sowie eine A8-Gegenspindel (82 mm Spindeldurchlass, 250 mm Spannfutterdurchmesser) zum Einsatz.

Universelles Drehen auf höchstem Niveau
Die maximalen Drehlängen liegen bei der INDEX B400 und TRAUB TNA400 bei 750 mm. Bei den 500er-Modellen war bisher auch bei 750 mm Schluss. Jetzt bietet INDEX die beiden grossen Universalmaschinen B500 und TNA500 in Langversionen an, die eine Drehlänge von 1200 mm ermöglichen. Die anderen Leistungsdaten sind gleichgeblieben. Natürlich hat sich die Maschinenlänge vergrössert: von 3595 mm auf 4271 mm, und an Gewicht haben die Maschinen auch zugelegt.

Neu: Sternrevolver jetzt mit 18 VDI40-Aufnahmen
Veränderungen gab es auch bei den Revolvern: In der Gegenspindelversion sind alle Universalmaschinen – auch die Langversionen – mit dem bei INDEX üblichen Sternrevolver ausgestattet. Dieser hat vor kurzem ein Upgrade erfahren: Anstatt der bisherigen VDI30- oder VDI40-Ausführung mit zwölf Werkzeugplätzen setzt INDEX nun durchgängig einen VDI40-Revolver mit 18 Plätzen ein. Anstelle des Sternrevolvers ist alternativ auch der Einbau eines VDI40-Scheibenrevolvers möglich, der nach wie vor zwölf Werkzeugplätze bietet. Seine Vorteile spielt dieser insbesondere beim Einsatz grosser Vollbohrer beziehungsweise Bohrstangen aus, da bei der Scheibenrevolverkonstruktion die Kräfte senkrecht in den Revolver geleitet werden.

INFOS | KONTAKT
INDEX Werkzeugmaschinen (Schweiz) AG
Av. des pâquiers 1
CH-2072 St. Blaise
T +41 (0)32 756 96 10
www.index-traub.ch
info@index-traub.ch

Mai

sps, Parma

Internationale Fachmesse der industriellen Automation
28. bis 30. Mai
www.spsitalia.it

Drupa, Düsseldorf

No. 1 for printing technologies
28. Mai bis 7. Juni
www.drupa.de

Juni

Drupa, Düsseldorf

No. 1 for printing technologies
28. Mai bis 7. Juni
www.drupa.de

CastForge, Stuttgart

Fachmesse für Guss- und Schmiedeteile sowie Bearbeitung
4. bis 6. Juni
www.castforge.de

SurfaceTechnology Germany, Stuttgart

Internationale Fachmesse für Oberflächentechnik
4. bis 6. Juni
www.surface-technology-germany.de