Siemens NX im Einsatz.

Ausgabe 06 | 2023

Mit der richtigen Software Zeit und Kosten sparen

toolcraft AG

Die Auswahl einer passenden Software ist für Anwender der additiven Fertigung entscheidend. Denn die richtige Wahl trägt nicht zuletzt zum Erfolg des Unternehmens bei. Siemens NX bietet eine datendurchgängige Software, die Zeit und Kosten sowohl im Designprozess als auch in der Fertigung spart. Die cloudbasierte Lösung NX X erhöht die Ersparnis zusätzlich.

NX bietet eine durchgängige digitale Prozesskette in der additiven Fertigung – von der Konstruktion über die Simulation bis zur Fertigung und Weiterbearbeitung. Durch die Integration aller CAD-, CAE-, CAM- und AM-Bausteine in einer Software kann der Anwender in einem gleichbleibenden Interface entlang der gesamten digitalen Prozesskette arbeiten. So werden Konvertierungsfehler vermieden und ein nahtloser Workflow entsteht. Änderungen am Ende des Prozesses sind ohne aufwendige Systemwechsel schnell und effizient umsetzbar. Änderungen an Bauteilen werden direkt in Rohteilen und anderen betroffenen Elementen der Entwicklung übernommen und reduzieren somit die Zeiten von Designerstellung bis CAM-Strategie.

NX Open Skripte zur Automatisierung von Workflows
NX Open Skripte erlauben Anwendern bestimmte Workflows, wie beispielsweise das Erstellen der immer gleichen Baugruppenstruktur mit Namen, Farben, Layern, Speicherort, WAVE-Links usw., soweit zu automatisieren, dass aus 50 Klicks und mehr letztendlich ein Klick wird. Die Automatisierung macht den Workflow zu einem klar definierten Prozess, der Zeit und Kosten spart. Wiederholungszeiten verkürzen sich und Fehlerquellen werden minimiert. Printmarks ziehen sich direkt aus einer Excelliste in die Software. Aus 3D-Zeichnungen entstehen mit einem Klick 2D-Zeichnungen. AM-Reports zur Qualitätssicherung und Nachvollziehbarkeit sind per Knopfdruck als Word-Dokument bereitgestellt. Die Automatisierung verkürzt den Designprozess bei ähnlichen Produkten und Teilefamilien.

Im Einsatz bei einem Start-up
Jörg Willmann von Additive Willmann hat Siemens NX zur Herstellung additiver Bauteile im Einsatz. Additive Willmann bietet seinen Kunden innovative Lösungen im 3D-Metalldruck sowie individuelle Beratung zur Integration der additiven Fertigung in die bestehende Produktion. Das Ziel dabei ist, profitabler und effizienter zu werden. Das war auch der Grund, weshalb sich Jörg Willmann auf die Suche nach einer passenden Softwarelösung für seine eigene Fertigung begeben hat. Die neue Software sollte die komplette additive Prozesskette digital abbilden – schnittstellenfrei und datendurchgängig. Als Partner aus der Praxis für die Praxis hat AMbitious Jörg Willmann beraten und ihm die ideale Software für sein Unternehmen bieten können: Siemens NX. AMbitious unterstützte Jörg Willmann bei der Implementierung der Software in seine Fertigung. Schulungen bereiteten ihn optimal auf den Einsatz der Softwarelösung in seiner Produktion vor. Siemens NX ist die ideale Lösung zur digitalen Abbildung der gesamten AM-Prozesskette auch für kleinere Unternehmen und Start-ups. Mit dieser Investition in die Zukunft kann Additive Willmann nun weiterwachsen.

Schnellere und einfachere Herstellung
Gerhard Rempfer, Nähtechnischer Service, ist seit 49 Jahren Nähmaschinen-Mechanikermeister und Nähtechniker. In dieser Zeit hat sich sehr viel an den Maschinen verändert. Doch eines ist geblieben: die langwierige und aufwändige Fertigung von Einfassern für Nähmaschinen. Die Herstellung erfolgte bislang durch Kaltumformung (Biegen), Hartlöten sowie eine spanende Nacharbeit. Hierbei kam es zu Qualitätsschwankungen sowie langen Lieferzeiten. Die Einfasser sind schwer, benötigen viel Material und bestehen aus mehreren Komponenten. Es war notwendig, die Bauteile von Grund auf neu zu konstruieren und das Design dabei auf die additive Fertigung sowie die weitere Bearbeitung anzupassen. Die Neukonstruktion erfolgte als Freiflächenmodellierung mit parametrischen Freiflächen in Siemens NX. Die Software bietet eine Datendurchgängigkeit von der Konstruktion über die Simulation bis zur Fertigung. So kann bei Grössenveränderungen des Bauteils einfach per Knopfdruck der Baujob mit angepasst werden. Ohne Schnittstellen gibt es keine Datenverluste und es entsteht kein Mehraufwand bei der Baujoberstellung. Bis heute wurden auf diese Weise ca. 30 verschiedene Bauteile konstruiert, gedruckt und eingesetzt. Am Ende führte die Neukonstruktion der Einfasser zu einer schnelleren, einfacheren und kostengünstigeren Fertigung.

Jederzeit und auf jedem Gerät verfügbar
NX X als Software as a Service (SaaS) Lösung bietet die gleichen fortschrittlichen Konstruktionsfunktionen wie NX auf dem Desktop. Die Grafikleistung von NX X ist sehr reaktionsschnell. Die Grafikdaten werden zwischen der Cloud und dem Endgerät durchgängig verschlüsselt. NX X-Anwender können damit von überall, zu jeder Zeit und auf jedem Gerät sicher auf ihre Daten zugreifen und zusammenarbeiten. Damit wird mobiles Arbeiten neu definiert. Die Cloud-Lösung ersetzt hohe Vorabinvestitionen in unbefristete Lizenzen. Anschaffung und Wartung von teurer High-End-Hardware sowie eine arbeitsintensive Softwarebereitstellung entfallen. Die Gewährleistung der Datensicherheit und Backups für die Notfallwiederherstellung im eigenen Unternehmen werden obsolet. Somit erhöht NX X die Zeit- und Kostenersparnis der Software zusätzlich.

INFOS | KONTAKT
AMbitious powered by toolcraft
toolcraft AG
Handelsstrasse 1
D-91166 Georgensgmünd
T +49 (0)9172 6956-0
www.am-bitious.de
ambitious@toolcraft.de

Juni

MedtecLIVE with T4M, Stuttgart

Die zentrale Fachmesse für Medizintechnik in Europa
18. bis 20. Juni
www.medteclive.com

Stanztec, Pforzheim

Fachmesse für Stanztechnik
25. bis 27. Juni
www.stanztec-messe.de

all about automation, Straubing

Fachmesse für Industrieautomation
26. und 27. Juni
www.allaboutautomation.de

August

all about automation, Zürich

Fachmesse für Industrieautomation
28. und 29. August
www.aaa-zürich.ch

maintenance, Zürich

Leitmesse für industrielle Instandhaltung
28. und 29. August
www.maintenance-schweiz.ch