Als Einzelstücke, in kleinen und mittleren Serien bis 500 Exemplare, fertigt die Ingold Tools AG in Inkwil vorwiegend geschliffene Präzisionsteile für Sondermaschinen, Antriebstechnik und Hydraulik.

Ausgabe 01 | 2024

Von bewährter Schleiftechnologie profitieren

Fritz Studer AG

Insbesondere auch Lohnfertiger müssen sich auf Technologien, Maschinen und Verfahren rundum verlassen können. Nur dann können sie Einzelstücke und in kleinen Serien Bauteile höchst genau und prozesssicher fertigen.

Deshalb vertraut der für Schleifen bekannte Präzisionsfertiger Ingold Tools AG in CH-3375 Inkwil auf CNC-Rundschleifmaschinen von Studer.
Christoph Jenzer, Geschäftsführer bei Ingold Tools, berichtet stolz, dass seine Fertigungsspezialisten bereits seit vielen Jahren sehr gute Erfahrungen mit Rundschleifmaschinen von Studer gemacht haben. «Selbst auf einer beinahe historischen Schleifmaschine, die noch mit Treibriemen angetrieben war, konnten unsere Fachkräfte seinerzeit Werkstücke auf sehr gute Rundlaufgenauigkeit und hohe Oberflächengüte bearbeiten. So hat mich die erstklassige Qualität der Schleifmaschinen von Studer bereits vor vielen Jahren beeindruckt.» Da Christoph Jenzer vor allem auf zuverlässige Technik achtet, investiert er wiederholt in bewährte Schleifmaschinen. «Nach wie vor entscheidet eine stabile und vollständig beruhigte Plattform über die Qualität einer Schleifmaschine. Deshalb beschaffen wir bisher ausschliesslich Schleifmaschinen die sich bereits über einige Jahre bewährt haben. Auch wirtschaftlich erweist sich das natürlich als sehr günstig», erläutert er. Nach jährlichen, im Jahr 2014 begonnenen Investitionen, befinden sich nunmehr acht CNC-Rundschleifmaschinen von Studer in der Fertigungsstätte in Inkwil.

Umfassendes Programm überzeugt
Dass Christoph Jenzer Rundschleifmaschinen von Fritz Studer AG bevorzugt, gründet auch auf der grossen Variantenvielfalt im Programm dieses Herstellers. «Bei Studer finden wir stets die für unser umfassendes Spektrum an Bauteilen erforderliche Maschine», sagt er dazu. So bearbeiten die Lohnfertiger inzwischen auf den Studer Maschinen S21, S31, S33, S40 und S41 Werkstücke von etwa Ø 10 bis 450 mm und 1600 mm Länge. Sämtliche Maschinen haben die Lohnfertiger zuvor durch die Revisionsabteilung der Firma Studer revidieren lassen. Bei einigen wurden die Bearbeitungsmöglichkeiten erweitert. Das betrifft beispielsweise eine Rundschleifmaschine S21, auf der zusätzlich das Innenrund- und Gewindeschleifen sowie das In-Process-Messen zum adaptiven Schleifen nachgerüstet wurden. Wie Christoph Jenzer betont, habe der Hersteller die Revisionen stets mit qualifiziertem Service und kurzfristig verfügbaren Ersatzteilen rundum unterstützt. Dazu sagt Claudio Delmenico, Gebietsverkaufsleiter bei Studer: «Selbst bei bereits längjährig bewährten Schleifmaschinen sorgen wir dafür, dass Fertigungsbetriebe von den Vorteilen unserer Technologie profitieren. Das betrifft Beratung, Service, technische Informationen und Ersatzteile, nicht nur für die bei uns entwickelte Mechanik und Antriebstechnik, sondern auch für die Steuerungstechnik und die Software.» Christoph Jenzer bestätigt, dass der Service bei Studer sehr agil und zuverlässig arbeitet. Man bekomme immer kurzfristig kompetente Ansprechpartner und qualifizierte Informationen, um auch auf den bewährten Maschinen zuverlässig schleifen zu können.

Aufs µm genau
In Verbindung mit dem über viele Jahre selbst erarbeiteten Know-how verwirklichen die Fertigungstechniker bei Ingold Tools höchste Genauigkeiten auf den bewährten CNC-Schleifmaschinen. Als Beispiel führt Christoph Jenzer Lagerdeckel für Motorspindeln zur Hochgeschwindigkeitsbearbeitung an. Sie werden bei Ingold Tools zunächst gedreht und gefräst, anschliessend auf bis zu 2 µm genau in Lage, Zylinderform und Abmessungen an Aussen- und Innendurchmessern rund geschliffen. Dazu erläutert Christoph Jenzer: «Beim Schleifen entscheidet auch die Vorbearbeitung darüber, ob man die angestrebte und geforderte Genauigkeit erreicht. Deshalb bevorzugen wir, schwierige und komplexe Bauteile selbst im Haus vom Rohling bis zum hochgenauen, fertig geschliffenen Werkstück zu bearbeiten. Damit positionieren wir uns selbstverständlich für unsere Auftraggeber als kompetenter Partner für Präzisionsfertigung.» Bei ausgewählten Bauteilen schaffen es die Spezialisten in Inkwil sogar, auf Hochglanz zu schleifen, auch als Läppschleifen bezeichnet. Mit diesen herausragenden Leistungen hat sich die Ingold Tools AG inzwischen in mehreren Branchen bestens etabliert, darunter die Antriebstechnik, der Maschinen- und der Sondermaschinenbau, die Hydraulik und die Spanntechnik. Für letztere produziert Ingold Tools beispielsweise standardisierte und individuelle Segmentbacken für eine Vielzahl mechanisch und hydraulisch betätigter Spannfutter zahlreicher Hersteller. Als Beispiel für eine besonders anspruchsvolle Bearbeitung, die er und sein Fachpersonal problemlos verwirklicht haben, zeigt Christoph Jenzer einen mit Hartkunststoff beschichteten Steuerkolben. «Um auf etwa 2 µm genau im Durchmesser und in der Zylinderform zu fertigen, haben wir zunächst den vorgedrehten Rohling gefräst und gebohrt, bei einem Partnerunternehmen mit dem Hartkunststoff beschichten lassen und anschliessend auf unseren bewährten CNC-Schleifmaschinen den Aussen- und Innendurchmesser geschliffen.»

Kapazität erweitern
Um seine gute Reputation in der Branche zu festigen und seine Kapazität für Präzisionsbearbeitung zu erweitern, hat Christoph Jenzer eine weitere Investition in eine CNC-Rundschleifmaschine von Studer getätigt. Eine bewährte und revidierte Universal-Rundschleifmaschine S41 mit schwenkbarem Schleifspindelstock und vier nutzbaren Schleifspindelenden. «Mit dieser Maschine verkürzen wir unsere Durchlaufzeiten und erhöhen unsere Flexibilität. Auf ihr können wir Bauteile in einer Aufspannung komplett fertig schleifen», erklärt Christoph Jenzer zu seiner Investition. Dass er – wie bereits siebenmal zuvor – auch künftig auf die Unterstützung der Servicetechniker bei Studer zählen kann, ist für ihn inzwischen nahezu selbstverständlich. «Bisher haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Deshalb werden wir die Zusammenarbeit mit Studer fortsetzen. Für einen Lohnfertiger, der fortlaufend produktiv und wirtschaftlich arbeiten muss, der Stillstände von Maschinen nicht dulden kann, erweisen sich die Maschinen von Studer als ideal», ergänzt Christoph Jenzer. Zudem sind die Spezialisten bei Ingold Tools mit den Programmier- und Bedienoberflächen dieser CNC-Schleifmaschinen rundum vertraut. Das erweist sich als weiterer Vorteil. Die Maschinenbedienenden können problemlos an mehreren Maschinen im Wechsel arbeiten. «Warum sollte ich nun einen anderen Hersteller mit einem unbekannten Konzept hinzuholen», fragt Christoph Jenzer eher rhetorisch. Aus diesen Gründen ist auch bereits die Anschaffung einer neunten Maschine in Planung.

Bekannt für Präzision
Gegründet im Jahr 1946 als Zulieferer der Maschinenindustrie produzierte die Ingold Tools AG anfänglich vorwiegend Stanzwerkzeuge, Lehren, Vorrichtungen, Einspritzdüsen und spezielle Lager- und Maschinenbauteile. Im Jahr 1974 übernahm die Osterwalder AG, Lyss, das Unternehmen, wandelte es in eine Aktiengesellschaft und führte es bis zum Jahr 1992 als selbstständiges Tochterunternehmen. Seither ist die Ingold Tools AG wieder als eigenständiger Betrieb mit aktuell etwa 30 erfahrenen und hoch qualifizierten Mitarbeitenden tätig. Zum Leistungsspektrum gehören Drehen, Fräsen, Bohren, Rundschleifen innen und aussen, Flachschleifen, Honen und Läppen, Montieren von Baugruppen, Sandstrahlen und Polieren sowie Laserbeschriften. Auf zeitgemässen Maschinen, zum Beispiel vollständig automatisierten Multi-Achs-Dreh-Fräszentren, fertigt das Unternehmen komplexe Bauteile aus Stahl, Bunt- und Leichtmetallen sowie Kunststoffen hochgenau und flexibel bei kurzen Durchlaufzeiten individuell nach Zeichnungen und 3D-Daten. Das Unternehmen ist nach ISO 9001 und 14001 zertifiziert. Auf Wunsch werden Bauteile nach Muster zu 3D-Daten rekonstruiert und gefertigt. Subunternehmen übernehmen als Partner Wärmebehandlungen und Oberflächenbeschichtungen.

INFOS | KONTAKT
Fritz Studer AG
Thunstrasse 15
CH-3612 Steffisburg
T +41 (0)33 439 11 11
www.studer.com
info@studer.com

Februar

KPA, Ulm

Marktplatz für Design, Entwicklung, und Beschaffung von Kunststoffprodukten
28. und 29. Februar
www.kpa-messe.de

März

all about automation, Friedrichshafen

Fachmesse für Industrieautomation in der internationalen Bodenseeregion
5. und 6. März
www.allaboutautomation.de

LOPEC, München

Internationale Fachmesse und Kongress für gedruckte Elektronik
5. bis 7. März
www.lopec.com

emv, Köln

Internationale Fachmesse mit Workshop für Elektromagnetische Verträglichkeit
12. bis 14. März
www.mesago.de

W3+ Fair, Wetzlar

Messe rund um die Technologien Optik, Photonik, Elektronik und Mechanik
13. und 14. März
www.w3-messe.de