Peter Breitenmoser: «Rund 30 Prozent der Auftragspositionen werden heute im Stahlportal bestellt.»

Ausgabe 02 | 2024

SCHMOBI: 5 Jahre Stahlportal

SCHMOLZ + BICKENBACH Stahlcenter AG

Die 1959 in Wil SG gegründete Schmolz + Bickenbach Stahlcenter AG, in Kurzform SCHMOBI genannt, hat sich zum führenden Stahldienstleister für die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie (MEM) entwickelt. Ihre E-Commerce-Lösung, das Stahlportal, ist Mitte Februar 2024 bereits seit fünf Jahren online. Dieses Jubiläum nimmt die maschinenbau-Redaktion zum Anlass für ein Interview mit dem Geschäftsleiter und VR-Präsident Peter Breitenmoser.

Viele Stahl- und Metallhändler sind heute im Besitz grosser Stahlhersteller oder Metallproduzenten und damit quasi ein verlängerter Arm ihrer Eigentümer. SCHMOBI setzt dagegen auf Unabhängigkeit. Welche Vorteile ergeben sich daraus?
Unser wirtschaftlich autonomes Unternehmen ist zu 100 Prozent in Familienbesitz der Nachkommen der zwei Gründerfamilien Schmolz und Bickenbach. Wir sind mit einer dreiköpfigen Geschäftsleitung organisiert und alle GL-Mitglieder haben auch Einsitz im Verwaltungsrat. Dadurch ergeben sich kurze Entscheidungswege und eine flexible Organisation. Unsere Arbeitsatmosphäre ist familiär. Wir setzen auf teamorientiertes Arbeiten.

Stahl ist nicht gleich Stahl. Geben Sie unseren Leserinnen und Lesern bitte ein paar Infos über das aktuelle Produkteprogramm.
Im Lagergeschäft für Blankstahl, rostbeständiger Edelstahl und Edelbaustahl sind wir schweizweit führend. Hier bieten wir unseren Kunden ein enorm vielfältiges Sortiment an verschiedenen Werkstoffen in unterschiedlichen Dimensionsarten und in unzähligen Abmessungen an. Stahlrohre, rostbeständige Edelstahlrohre, Aluminium, Guss und Werkzeugstahl komplementieren unsere Hauptwarengruppen optimal.

Wurde früher Stahl zumeist als Stangen-/Stabmaterialien verkauft, geht es heute vielfach um exakt angearbeitete Zuschnitte aus unterschiedlichsten Werkstoffen und in allen denkbaren Losgrössen. Wie begegnet SCHMOBI den sich verändernden Anforderungen am Markt, um wettbewerbsfähig zu bleiben?
Sägen von Stahl gehört zu unseren Kernkompetenzen. Dafür investieren wir nachhaltig in neuste Sägetechnologien. Mit unserem leistungsfähigen Maschinenpark mit über 30 Sägen und unserem vollautomatischen Sägecenter sind wir für unsere Kunden die zuverlässige verlängerte Werkbank für Fixzuschnitte und Anarbeitungen.

SCHMOBI hat schon früh in automatische Langgutlagersysteme und in ein vollautomatisches Sägezentrum investiert. Wie hoch ist heute der Anteil an Aufträgen für Zuschnitte?
Über 70 Prozent der Auftragspositionen sind auf ein Fixmass zugeschnitten. Das sind rund 3,5 Millionen hochpräzise Sägezuschnitte pro Jahr.

Die Inbetriebnahmen neuer Maschinen sind immer wieder besondere Momente. Herr Breitenmoser, erzählen Sie uns noch etwas mehr über die jüngsten Investitionen. Welche Maschinen konnte SCHMOBI kürzlich in Betrieb nehmen?
Das Highlight unseres Maschinenparks ist ein Bandsägeautomat des Typs KASTOtec FC 4 mit Roboterhandlingsystem. Dieser Hochleistungsbandsägeautomat mit hohem Automatisierungsgrad ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft zur Automatisierung der Produktion und Logistik. Zudem konnten wir letztes Jahr einen weiteren Amada-Kreissägeautomat des Typs CM II 100 DG und einen Behringer-Eisele Gehrungskreissägeautomat PSU 450 A in Betrieb nehmen. Mit der vierten Amada-Sägemaschine konnten wir unser vollautomatisches Sägecenter nach den aktuellen und zukünftigen Anforderungen modernisieren. Die Sägen sind alle an das bestehende Hochregallager und Picksystem von Remmert angebunden.

Mit der Digitalisierung erlebt die Industrie einen tiefgreifenden Wandel und E-Commerce ist für ein Handelsunternehmen heute praktisch unabdingbar. Im Jahr 2024 ist das Stahlportal bereits fünf Jahre online. Wie hat es sich seit dem Go-Live am 19. Februar 2019 entwickelt und ist es auch wirtschaftlich eine Erfolgsstory?
Der Online-Vertriebskanal ist zentral. Gut drei Viertel der Preisanfragen werden heute online getätigt und rund 30 Prozent der Auftragspositionen werden im Stahlportal bestellt. Für diesen Erfolg haben wir viel investiert und das Stahlportal mit Kundenfokus stetig weiterentwickelt. Das Stahlportal hat sich am Markt erfolgreich etabliert und wird tagtäglich intensiv genutzt. Die Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Onlinebestellungen ist hoch. Das Businessportal ist nahtlos in unser ERP-System integriert. Unter anderem erreichten wir damit am Digital Commerce Award 2022 in der Kategorie «B2B Services & Prozess-Integration» einen guten Platz in den Top 5.

Usability ist ein wichtiger Faktor für den Erfolg von Online-Shops. Wie nutzerfreundlich ist das Stahlportal, welche Aussage können Sie hierzu machen?
Die Benutzerfreundlichkeit wird von unseren Kunden sehr geschätzt. In der letztjährigen Kundenumfrage wurde das Stahlportal von 85 Prozent der Antwortenden mit vier oder fünf von fünf Sternen bewertet. Rund die Hälfte beurteilte die Benutzerfreundlichkeit des Stahlportals gar mit dem Höchstwert. Dieses wertvolle Kundenfeedback freut uns sehr.

Ein weiteres Megathema ist KI. Setzt SCHMOBI auch bereits auf KI und wenn ja, in welchen Geschäftsbereichen?
Seit einiger Zeit lassen wir für die Auftragserfassung virtuell Kim, unsere künstlich intelligente Mitarbeiterin, arbeiten. Kim erkennt mit ihren künstlich intelligenten Algorithmen die Struktur und Inhalte von per E-Mail als PDF-Dokument eingehenden Bestellungen und legt Aufträge mit allen Positionsdaten automatisiert an. Im ERP-System werden die Daten mittels diverser Parameter automatisch angereichert und angepasst, sodass die Aufträge direkt in den Betrieb übermittelt werden können.

Welche Vorteile ergeben sich aus dieser Prozessautomationslösung?
Durch die automatisierte Auftragserfassung werden unsere Mitarbeitenden von repetitiven Arbeiten entlastet. Die Daten der Bestellung werden qualitativ hochwertig erfasst und fehleranfälliges Abtippen der Bestelldaten entfällt. Die Kunden profitieren von einer schnellen Durchlaufzeit und erhalten zu ihrer Bestellung innert Minuten eine verbindliche Auftragsbestätigung.

Mit dem Wandel vom klassischen Händler zum Stahldienstleister gehen ja auch veränderte Anforderungen an das Personal einher und vielerorts wird vom Fachkräftemangel berichtet. Findet sich auf dem Markt noch entsprechend ausgebildetes Personal und/oder bildet SCHMOBI seine Fachkräfte selbst aus?
Das ist unterschiedlich. Für bestimmte Stellen ist die Personalsuche zu einer grösseren Herausforderung geworden. Hier tun wir gut daran, ein attraktiver Arbeitgeber zu bleiben und unsere Mitarbeitenden zu fördern und gezielt zu entwickeln. Und ja, wir bilden seit vielen Jahren erfolgreich Kaufleute und Logistiker aus und wollen auch so zukünftige Fachkräfte sichern.

Stolze 65 Jahre Schmolz + Bickenbach Stahlcenter AG und 5 Jahre Stahlportal – wie sehen Sie die Zukunft?
Zurzeit hat die Schweizer Industrie zu kämpfen. Der Werkplatz Schweiz ist einmal mehr gefordert. Und so auch unser Team. Dennoch blicken wir mit Zuversicht in die Zukunft. Denn genau in solchen Zeiten können wir uns mit unseren Leistungsversprechen Qualität, Geschwindigkeit und Partnerschaft auch beweisen. Wir arbeiten kontinuierlich an der Optimierung der Logistikprozesse und des Warenflusses und investieren weiter in die Digitalisierung und Automatisierung.

Herzlichen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg!

INFOS | KONTAKT
SCHMOLZ + BICKENBACH Stahlcenter AG
Industriestrasse 18
CH-9552 Bronschhofen
T +41 (0)71 913 63 63
www.schmobi.ch
www.stahlportal.ch
info@schmobi.ch

April

wire, Düsseldorf

Internationale Fachmesse für Draht und Kabel
15. bis 19. April
www.wire.de

Tube, Düsseldorf

Internationale Rohr-Fachmesse
15. bis 19. April
www.tube.de

Siams, Moutier

Der Treffpunkt der Mikrotechniken. Fachmesse für Automation, Werkzeugmaschinen und Zulieferung
16. bis 19. April
www.siams.ch

HANNOVER MESSE, Hannover

Weltleitmesse der Industrie mit dem Leitthema «Energizing a Sustainable Industry»
22. bis 26. April
www.hannovermesse.de

Intertool, Wels

Österreichs Fachmesse für Fertigungstechnik
23. bis 26. April
www.intertool.at