LED-Lichtlösungen für Industrie und Medizin – bestes Licht für gutes Sehen.

Ausgabe 08 | 2020

Additive Manufacturing: Wirtschaftlich serientauglich

Rapid Manufacturing AG

Additive Manufacturing macht vor dem Operationssaal keinen Halt. Mit dem Beispiel der ASELight 160/120 E02 beweist die Rapid Manufacturing AG eindrücklich, dass die Technologie der additiven Fertigung auch in der Serienproduktion angekommen ist.

Asetronics Advanced Swiss Electronics aus CH-3018 Bern bringt die neue LED-Operationsleuchte ASELight 160/120 E02 auf den Markt. Chirurgen sind darauf angewiesen, dass sie auf ein Kunstlicht zählen können, das tageslichtgleich ist. Kunstlicht belastet üblicherweise das Auge, so dass der behandelnde Arzt durch das Licht angespannt wird. Die neue Leuchte von Asetronics bietet Tageslicht für entspanntes Sehen, einen CRI von 97, von 3500 bis 5500 K stufenlos dimmbar von 10 bis 100 Prozent sowie ­einen vergrösserten Lichtfeld Durchmesser mit maximaler Homogenität.
Mittels der hohen Wirtschaftlichkeit der neuen Produktionsanlage der Farsoon Flight-HT403P konnte die Rapid Manufacturing AG die Effizienz noch einmal massiv steigern und ist je nach Geometrie und Stückzahlen sogar gegenüber dem Spritzguss kompetitiv.

Kunststoffkomponenten im Innern der Leuchte
Die Leuchte ist Swiss Made für höchste Qualitätsansprüche mit einer hundertprozentigen Endkontrolle. Bei der Fertigung kommen nur hochwertige Materialien zum Einsatz für einen sicheren Einsatz über Jahre. Das Aluminiumgehäuse ist pflegeleicht und ­sicher, durch die Form und erstklassige Verarbeitung ist die Lampe auch sehr einfach zu reinigen.
Im Lampeninnern kommen vier Kunststoffteile zum Einsatz, bei denen die Rapid Manufacturing AG das agile Team von Asetronics bereits bei der Produktentwicklung unterstützen durfte. Beim Launch der Serie wurden diverse Spritzgussfirmen für die Produk­tion der Kunststoffteile angefragt.

Rapid Manufacturing kompetitiv gegenüber Spritzguss
In dem sehr komplexen Markt von dieser Art von medizintechnischen Geräten ist die Prognose der Absatzzahlen, insbesondere bei der Lancierung eines neuen Produktes, schwierig. Die prognostizierten Absatzzahlen machten es für die Spritzgussunternehmen schwierig, die Werkzeugkosten auf die Stückzahlen abzuwälzen.
Asetronics fragte deshalb auch Rapid Manufacturing AG nach einem Angebot, insbesondere da das Zürcher Unternehmen die neue Flight™ Lasersinter-Technologie des Maschinenherstellers Farsoon propagierte. Der im Einsatz stehende dunkelan­thrazite Polyamid 1212-basierte Kunststoff erfüllte alle Erwartungen des Leuchtenherstellers in den Punkten Festigkeit, Qualität, Oberflächenbeschaffenheit – das Material ist sogar biokompatibel.

Geforderte Qualität inklusive Biokompatibilität
Die extrem schnellen Produktionszyklen auf der neuen Farsoon Flight Anlage bei Rapid Manufacturing erlaubten zudem, bei der Kalkulation die Verwendung von tiefen Maschinenminutensätze, sodass die Rapid Manufacturing AG schliesslich den Zuschlag für die Serienfertigung erhielt. Roger Hodel, Einkäufer bei Asetronics, zeigte sich positiv erstaunt: «Bei diesen Preisen werde ich nicht in den Spritzguss gehen und bleibe in der additiven Fertigung!»

INFOS | KONTAKT
Rapid Manufacturing AG
Glattalstrasse 501
CH-8153 Rümlang

T +41 (0)44 818 00 88
www.rapidmanufacturing.ch
info@rapidmanufacturing.ch

Termine

Oktober

ILMAC, Basel

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie
19. bis 21. Oktober
www.ilmac.ch

DST, Villingen-Schwenningen

Messe für Zerspanungstechnik
20. bis 22. Oktober
www.dstsuedwest.de

In.Stand, Stuttgart

Messe für Instandhaltung und Services
26. und 27. Oktober
www.in-stand.de

Blechexpo, Stuttgart

Internationale Fachmesse für Blechbearbeitung
26. bis 29. Oktober
www.blechexpo-messe.de

Schweisstec, Stuttgart

Internationale Fachmesse für Fügetechnologie
26. bis 29. Oktober
www.schweisstec-messe.de